Fernsehen

"Once upon a time" wird neuer TV-Hit

Schneewittchen (Ginnifer Goodwin) und ihr Prinz Charming (Josh Dallas) verzauberten die Zuschauer: Fast eine Millionen Deutsche schauten den beiden bei ihrer ersten Begegnung im Wald zu.
Schneewittchen (Ginnifer Goodwin) und ihr Prinz Charming (Josh Dallas) verzauberten die Zuschauer: Fast eine Millionen Deutsche schauten den beiden bei ihrer ersten Begegnung im Wald zu.

Schneewittchen, Prinz Charming, Pinocchio und Jiminy Cricket - Sie alle haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind Märchenfiguren und sie sind dank der Serie "Once upon a time" beliebt wie nie. Woran liegt das?

Experten sprechen von einem wahren Märchen-Hype oder Fantasy-Hype: Superhelden und zauberhafte Kreaturen kommen bei den Zuschauern extrem gut an. Die SuperRTL-Serie "Once upon a time" übersteigt dabei sogar alle Erwartungen. Fast eine Millionen Menschen schalteten sich am Mittwochabend in die Welt der Märchenfiguren. Für den Sender sind das fabelhafte Quoten. Bei den 14- bis 49-jährigen - das werberelevante Publikum - erreichte SuperRTL 600.000 Zuschauer. Das entspricht einem Marktanteil von 5,2 Prozent. Als Ziel hatte sich Programmchef Carsten Göttel vier Prozent gesetzt. Für ihn ist der Start von "Once upon a time" ein voller Erfolg.

Doch worin liegt das Geheimnis dieses Erfolgs? Die Märchen-Serie ist schließlich kein Einzelfall: Die Palette von Fantasy-Produktionen reicht von "Harry Potter" über "True Blood" bis zu "Dark Knight" und "Iron Man". Und alle spielen sie Millionen von Dollar an Gewinn ein. Das Fantasy- und Mystery-Genre steht eben vor allem für Spannung. Laut Psychologen suchen die Menschen hierin Geschichten, die mitreißen, die die Angstlust wecken und den monotonen Alltag vergessen lassen.

"Once upon a time" stammt aus der Feder von Adam Horowitz und Edward Kitsis, die schon mit an den Drehbüchern zur TV-Serie "Lost" geschrieben haben. Das Konzept umfasst Märchenfiguren wie Schneewittchen (Ginnifer Goodwin), Prinz Charming (Josh Dallas), Jiminy Cricket (Raphael Sbarge), die Böse Königin (Lana Parrilla), Rumpelstilzchen (Robert Carlyle) und Pinoccio (Eion Bailey), die aber allesamt nicht wissen, dass sie Märchenfiguren sind. Stattdessen leben sie in der modernen Realität. In den USA startete die erste Staffel im Oktober 2011 und erreichte bisweilen über 12 Millionen Zuschauer.


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt