Fernsehen

"Once Upon a Time": Staffel 5 endet mit tragischem Vorfall!

Achtung Spoiler! Dieses Ende von Staffel 5 haben sich die Fans wohl nicht gewünscht: In "Once Upon a Time" stirbt Robin Hood (Sean Maguire) heldenhaft.

Once upon a time
Staffel 5 endet mit einem tragischen Tod: "Once Upon a Time".

"Es wird sehr emotional und manches Fanherz wird wohl gebrochen werden", verrieten die "Once Upon a Time"-Produzenten kürzlich dem "Hollywood Reporter". Und sie haben recht. In der vorletzten Folge von Staffel 5, die gerade in den USA ausgestrahlt wurde, verlässt ein Fanliebling die ABC-Fantasyserie.

Die Liebe besiegelt sein Schicksal in "Once Upon a Time": In Heldenmanier beschützt Robin Hood seine Regina (Lana Parilla) vor dem olympischen Kristall. Dafür muss er in der vorletzten Folge von Staffel 5 mit dem Tod bezahlen. Doch wie kam es zu dem tragischen Vorfall?

Regina und Robin kämpfen gemeinsam dafür, Robins Tochter von Zelena (Rebecca Mader) und Hades (Greg Germann) zurückzubekommen. Als sie einen Plan schmieden, schwören sie sich gegenseitig ihre Liebe. "Du bist meine Zukunft", offenbart Robin Regina. "Ich werde immer bei dir sein", antwortet Regina ihrem Liebsten.

Die beiden ahnen noch nicht, dass es keine gemeinsame Zukunft für sie geben wird. Als es zur Konfrontation kommt, richtet Hades den olympischen Kristall auf Regina. Robin stellt sich vor sie und wird getroffen. Er stirbt vor den Augen von Regina.

Welche Auswirkungen der Tod Robin Hoods auf alle Charaktere haben wird, wird dann in der finalen Folge der fünften Staffel erzählt.

Wir hoffen Robin trotzdem noch einmal zu sehen. Wer weiß, vielleicht bleibt er der Serie erhalten und taucht in der Unterwelt oder in Flashbacks wieder auf? Erst einmal müssen wir aber die traurigste Folge überhaupt hinter uns bringen.

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt