Fernsehen

"Olympische Spiele": Bald nicht mehr bei ARD & ZDF!

Eine absolute Sensation ereignete sich vor wenigen Stunden bei der Rechtevergabe für die Olympischen Spiele 2018 bis 2024! Ab demnächst werden nicht mehr ARD und ZDF das Sagen haben!

Thomas Bach
Chef des IOC Thomas Bach. / Getty Images

Gerade sind die Kinnladen aller ARD und ZDF-Funktionäre runtergefallen: Sie werden die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 nicht übertragen! Für stolze 1,3 Milliarden Euro schnappte der Sender Eurosport die Übertragungsrechte den Öffentlich-Rechtlichen vor der Nase weg.

IOC-Präsident Thomas Bach kommentierte das geschehene wie folgt: „Zwischen Discovery (Mutterfirma von Eurosport) und dem IOC wurde ein wichtiger Vertrag geschlossen, und wir freuen uns, dass Eurosport der neue Partner des olympischen Sports ist.“

Umfangreiche Berichterstattung

Auch wenn die kommenden Winterspiele nicht wie gewohnt auf dem Ersten und Zweiten zu sehen sein werden, müssen wir nicht darauf verzichten, oder gar bezahlen müssen. Denn laut Vertrag muss der Sender eine umfangreiche Berichterstattung im Free-TV garantieren! Bedeutet also, dass wir nicht auf Biathlon, Volleyball und Co. verzichten müssen.

„Vor allem sorgt diese Vereinbarung dafür, dass Sportbegeisterte in ganz Europa in der Lage sein werden, eine hervorragende Reichweite der Übertragung der Olympischen Spiele und des olympischen Sports zu genießen, sowohl während der Spiele als auch in den Monaten davor und danach“, so Bach weiter gegenüber „dpa“.

Mehr als 200 Stunden Free-TV

Um die Spiele auch wirklich umfangreichend zu übertragen, wird Eurosport in den kommenden Wochen sein Konzept weiter ausarbeiten. Die Zuschauer sollen im frei empfangbaren Fernsehen mehr als 100 Stunden Winterspiele sehen können (2018 in Pyeongchang, 2022) und mehr als 200 Stunden Sommerspiele (2020 in Tokio, 2024).

Die Olympischen Spiele 2016 in Rio werden noch in ARD und ZDF zu sehen sein. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt