Fernsehen

Oliver Pocher: War das Wendler-Duell nur eine Fake-Show auf RTL?

Das groß angekündigte TV-Duell zwischen Oliver Pocher und Michael Wendler verlief deutlich harmonischer als gedacht.

Oliver Pocher auf der Berlin Fashion Week
Oliver Pocher bekommt derzeit massiv Gegenwind. Foto: Getty Images

Vor einer Woche kündigte RTL an, aus dem bisher über die sozialen Medien ausgetragenen Streit zwischen Michael Wendler und Oliver Pocher ein TV-Duell zu machen. Am gestrigen Sonntag war es dann soweit und das Duell wurde live bei RTL ausgetragen.

Im Netz häuften sich allerdings schnell Vorwürfe gegen den Comedian. Viele Fans zweifelten nach Bekanntgabe an der Authentizität des Streits, sahen die Live-Show als das Ergebnis einer gewollten PR-Aktion. Ebenso wurde die Spontanität der Aktion in Frage gestellt.

Derweil kritisierte auch Pochers Frau Amira ihren Ehemann:

Wie Wendler und Pocher gegenüber „Bild“ erklärten, sei die Entscheidung für eine Live-Show spontan gefallen. „Die Show war nicht geplant! Ich habe erst am Samstag davon erfahren“, so der Schlagersänger. Pocher behauptete, nur einen Tag früher eingeweiht gewesen zu sein. Inzwischen kam allerdings raus, dass das TV-Duell bereits länger geplant gewesen sei. Enstsprechende Mails liegen "Bild" vor.

Oliver Pocher mit Frau Amira und Michael Wendler mit Laura Müller
Laura Müller, Michael Wendler, Oliver Pocher und Amira Aly nach der Sendung picture alliance/Rolf Vennenbernd/dpa

Am Ende verlief das Duell dann auch deutlich harmonischer als Gedacht. Und tatsächlich sollen die beiden sich schon vor Beginn der Sendung wieder bestens verstanden haben. Oliver Pocher sei allerdings erstaunt gewesen, wieviele Zuschauer für eine angeblich "inszenierte" Show eingeschaltet hätten. Die Steuerschulden soll der Wendler laut Pocher mit seinen Einnahmen aus der Sendung begleichen können.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt