X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Gaming

Nvidia Geforce RTX 3050 und TI für Ampere Laptops angekündigt!

Mit der RTX 3050 und 3050 TI will Nvidia Gaming-Laptops mit DLSS- und Raytracing-Unterstützung für einen attraktiven Kaufpreis anbieten. Das sind die Details zu den neuen Modellen!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Nvidia RTX 3050 und RTX 3050 TI
Kommen Gaming-Laptops im Mainstream an? Nvidia richtet sich mit den RTX 3050 und RTX 3050 TI-Modellen an Spieler*innen, die Full HD-Titel mit bis zu 60 FPS genießen möchten. Foto: Nvidia

Gaming-Laptops mit moderner Raytracing- und DLSS-Unterstützung für eine unverbindliche Preisempfehlung ab 800 Euro? Das klingt fast schon zu schön, um wahr zu sein. Wie „günstig“ die brandneuen Nvidia-Laptops letztendlich ausfallen werden, lässt sich aktuell noch schwer prognostizieren, doch Grafikkartenhersteller Nvidia hat nun eine brandneue Reihe an Ampere-Laptops angekündigt, die Nvidias RTX 3050 und 3050 TI an Bord haben werden. Dabei handelt es sich um kein Refresh bestehender Chips, sondern um einen brandneuen Chipsatz, der sich vor allem an Spieler*innen richten soll, die dank DLSS auch moderne Spiele mit 60 Bildern pro Sekunde bei Full HD-Auflösung zocken sollen - zum moderaten Kaufpreis.

 

RTX 3050 und RTX 3050 TI Laptops: Das sind die Spezifikationen

Die RTX 3050 und RTX 3050 TI gesellt sich damit zum breiten Geforce Mobile-Portfolio, der auch schon die RTX 3080, RTX 3070 und RTX 3060 dazugehören. Bei den eigentlichen Specs der brandneuen Grafikchips zeigt sich dann, dass der potenziell niedrigere Kaufpreis auch deutlich abgespeckte Spezifikationen zur Folge hat.  So beherbergt die RTX 3050 gerade einmal 2048 Tensor Kerne, also ca. 1/3 der RTX 3080. Ähnlich sieht es auch bei den Tensor Kernen aus, die für DLSS maßgeblich verantwortlich sind, sowie bei den RT Kernen. Mit einer TGP-Bandbreite von 35-80 mögen die RTX 3050 und RTX 3050 TI zwar sehr stromsparend sein, doch vermutlich deutlich leistungsschwächer als bspw. die RTX 3060 Mobile, die einen TGP von 60-115 aufweist. Auch beim Grafikspeicher müssen Gaming-Enthusiasten einige Abstriche machen: 4 GB GDDR6 könnte tatsächlich bei modernen Spielen ebenfalls zum „Bottleneck“ werden. Hier seht ihr die kompletten Spezifikationen im Vergleich:

EigenschaftenRTX 3080 LaptopRTX 3070 LaptopRTX 3060 LaptopRTX 3050 TI LaptopRTX 3050
Cuda Kerne61445120384025602048
Tensor Kerne1921601208064
Raytracing Kerne4840302016
Boost Clock (Mhz)1245 - 17101290 - 16201283 - 17031035 - 16951057 - 1740
TGP80 - 150+80 - 12560 - 11535 - 8035 - 80
Grafikspeicher16 GB GDDR6 o.
8 GB GDDR6
8 GB GDDR66 GB GDDR64 GB GDDR64 GB GDDR6
Memory Interface256-bit256-bit192-bit128-bit128-bit

Mit der Veröffentlichung der RTX 3050- und RTX 3050 TI-Reihe wird die Menge an unterschiedlichen Ampere-Laptopmodellen auf über 140 angehoben. Fast alle großen Laptop-Hersteller werden neue Modelle inkl. RTX 3050 und RTX 3050 TI ankündigen. Dazu profitieren kompetitive E-Gamer*innen von der Implementierung von Nvidias Reflex-Technologie, die bei Titeln wie „Valorant“, „Rainbow Six Siege“ oder „Overwatch“ die Latzenzzeiten noch einmal deutlich drücken soll.

 

Nvidia: Neue Studio-Laptops für Content Creators

Neben der Ankündigung der neuen RTX-Laptops hat Nvidia auch zeitgleich eine neue Reihe an Studio-Laptops angekündigt, die sich vor allem an Content Creators, Fotograf*innen, Video-Editor*innen usw. richten. Die neuen Studio-Laptops sollen dank Ampere-Unterstützung deutlich schneller rendern und die Tensor- und Raytracing-Kerne für bestimmte Applikationen nutzen. Vorgestellt wurde u.a. der Dell XPS mit RTX 3060 und einem HDR-Display mit 100 % Adobe RGB-Abdeckung sowie das HP ZBook Studio mit einer RTX 3080 16GB an Bord und einem DreamColor Display.

Unsere bisherigen Tests der Ampere Laptopreihe findet ihr nachfolgend:

MSI GS66 Stealth

Razer Blade Pro 17

ASUS ROG Strix Scar 17



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt