Stars

Nur „Müll“-Angebote: So schwer haben es Schauspielerinnen wirklich

Mit „Kill Bill“ und „Kill Bill Vol. 2” feierte Daryl Hannah große Erfolge. Viele andere Schauspielerinnen, wie sie auch, starten mit großen Filmen ihre Karriere. Aber dann? Dann geht es bergab. Sie werden  nur noch für B-Movies angeheuert und das war’s. Das ärgert vor allem Schauspielerin Daryl Hannah

Daryl Hannah
War es das schon für die Schauspielerin Daryl Hannah? Seit den Erfolgen ihrer 80er Jahre viele, will es bei ihr einfach nicht mehr so richtig laufen. Sie Angebote, die sie bekommt, sind weniger beglückend als beleidigend. / Getty Images

Die Zeit der großen Filme ist vorbei. Zumindest befürchtet das Daryl Hannah. Nach den großen Erfolgen der beiden „Kill Bill“-Filme, „Splash – Eine Jungfrau am Haken“ und „Blade Runner“  will nichts mehr so richtig laufen. Seitdem ist sie nur noch in B-Movies zu sehen. Quentin Tarantino, der dafür bekannt ist, Schauspieler aus dem Untergrund auszubuddeln, will Daryl Hannah jetzt für einen Rachefilm. 

Daryl Hannah selbst ist von ihrer Laufbahn seit den Erfolgsfilmen natürlich nicht begeistert. „Ich arbeite schon seit langer Zeit und bis zu einem gewissen Punkt bin ich des Ganzen überdrüssig. Ich brauche nicht  unbedingt zu arbeiten, weil ich viele andere Interessen und kreativen Ausgleich habe. Andererseits ist es beleidigend, wenn man den Müll liest und sich denkt ‚Ist es wirklich so weit gekommen? Vielen Dank auch.‘“

Vielleicht haben es Schauspielerinnen ab einem gewissen Alter ein wenig schwerer. Zumindest sollte sie sich über die jüngste Rolle, die sie ergattert hat, freuen. Daryl Hannah spielt nämlich in der Netflix-Serie „Sense 8“ mit. Mal sehen, in welchen Filmen wir die Schauspielerin als nächstes sehen werden.  

Die TV-Highlights von heute Abend, findet ihr in unserem TV-Programm.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt