Fernsehen

Nominierungen für den Grimme-Preis 2013

Nominierungen für den Grimme-Preis 2013
Nominierungen für den Grimme-Preis 2013

Der Grimme-Preis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Am heutigen Dienstag, 29. Januar wurden die Nominierungen für den

Der Grimme-Preis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Am heutigen Dienstag, 29. Januar wurden die Nominierungen für den 49. Grimme-Preis 2013 bekanntgegeben. Im Bereich Film sind die Produktionen "Lösegeld", "Zappelphilipp", "Das Ende einer Nacht", "Mutter muss weg", "Blaubeerblau", "Das unsichtbare Mädchen", "Sechzehneichen", "Riskante Patienten", "Das Wunder von Kärnten", "Der letzte schöne Tag", "Das Meer am Morgen", "Spuren des Bösen: Racheengel", "Über uns das All", "Tatort: Die Ballade von Cenk und Valerie" und "Tatort: Der tiefe Schlaf", sowie "Polizeiruf 110: Schuld" für einen Grimme-Preis nominiert. Als Beste Serie oder Mehrteiler haben es "Aufschneider", "Der Turm", "Letzte Spur Berlin", "Deckname Luna", "Mord mit Aussicht", "Der Tatortreiniger" und "Götter wie wir" in die engere Wahl geschafft. Für die beste Unterhaltung sorgten "Roche & Böhmermann", "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", "Ausflug mit Kuttner", "Joko gegen Klaas" sowie Günther Jauchs "Wer wird Millionär?"-Ausgabe vom 24. September 2012 nominiert. Im Bereich Information und Kultur dürfen sich u.a. "Augstein und Blome", "Die deutsche Lady Jazz" "Hoffenheim - Das Leben ist kein Heimspiel" auf eine Nominierung freuen. Die Preisverleihung findet am 12. April 2013 im Theater der Stadt Marl statt.


Tags:
TV Movie empfiehlt