Fernsehen

"Ninja Warrior Germany": RTL-Show startet mit Panne!

Am Samstagabend ging die neue RTL-Show "Ninja Warrior Germany" an den Start - mit einer kleinen Panne, die die Zuschauer im Studio ausbaden mussten.

Ninja
Die ersten Finalisten von "Ninja Warrior Germany" stehen fest. / RTL / Stefan Gregorowius

Durch einen actiongeladenen Parcours kämpften sich am Samstagabend die Teilnehmer von "Ninja Warrior Germany". Quotentechnisch lief es für den Ableger der japanischen Show gut.

Premiere mit guter Quote

2,18 Millionen Zuschauer schalteten am Samstagabend ein. Für RTL war das mit einem Marktanteil von 17,4 Prozent und 1,2 Millionen der Sieg in der relevanten Zielgruppe.

Doch während sich viele Zuschauer vor den Fernsehern die Hindernis-Show verfolgten, fanden nur wenige Zuschauer den Weg ins Studio.

Von Tribüne zu Tribüne

Wie "DWDL" berichtet, hieß das für die Studio-Zuschauer: Hin und Her im Dauerlauf.

Um den Anschein eines vollen Studios zu bewahren, mussten die Anwesenden zwischen den teilweise komplett leeren Tribünen immer wieder ihren Sitzplatz wechseln. Ein entspannter Fernsehabend sieht anders aus.

Wer ist der Schuldige?

Doch wie kam es zu der Panne? Die Casting-Agentur Mediabolo hatte zu wenig Publikum organisiert. Die Produktionsfirma "Norddeich TV" musste mit rund einem Drittel weniger Publikum auskommen. Die Improvisation war im TV deutlich zu sehen.

Für die nächsten Shows hoffen wir, dass die Kandidaten dann mit mehr Anfeuerungsrufen und Beifall bei ihrem anstrengenden Parcours-Abenteuer unterstützt werden. Denn richtig Stimmung kam auf den spärlich besetzten Tribünen nicht auf...

In unserem Video erfahrt ihr mehr über den neuen RTL-Sender "RTLplus":

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt