Serien

Nicholas Sparks Schnulzen-Hit "Wie ein einziger Tag " wird zur Serie

Wie ein einziger Tag
Sie verliebten sich auch im wahren Leben: Rachel McAdams und Ryan Gosling in "Wie ein einziger Tag"

Selten war eine Schnulze so herzzereißend schön: "Wie ein einziger Tag" ist die dritte Verfilmung eines Nicholas-Sparks-Romans gewesen und bis heute die kultigste. Nun wird daraus eine Serie.

In Rückblenden erzählte "Wie ein einziger Tag" (engl. "The Notebook") 2004 die lebenslange Liebesgeschichte von Noah und Allie, die trotz aller Wirrungen, die ein Leben so bieten kann, Bestand hat und sogar Allies Alzheimer-Erkrankung im Alter überdauert. James Garner und Gena Rowlands spielte das ältere Paar, während Ryan Gosling und Rachel McAdams die jungen Versionen verkörperten.

Momentan arbeitet der US-Sender CW daran, den Film in eine Serie umzuwandeln, wie Sender-Chef Mark Pedowitz bekannt gab. "Die Serie folgt der romantischen Reise der zwei beliebten Charaktere Noah und Allie dabei, wenn sie aus der aufblühenden Beziehung ein gemeinsames Leben und eine Zukunft erschaffen, vor dem Hintergrund der Rassenpolitik, wirtschaftlichen Ungerechtigkeiten und sozialen Tugenden der Nach-Weltkriegsära in den späten 40ern in North Carolina", gab Pedowitz einen ersten Einblick. Wer die Hauptrollen spielen wird, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Wir sind gespannt und kaufen lieber jetzt schon mal eine Großpackung Taschentücher!

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt