Kino

Neues zum "Alice im Wunderland"-Sequel

Ein Multitalent mit Händchen für skurrilen Humor soll die junge Alice zurück ins Wunderland schicken.

Wenn ein Film über eine Milliarde Dollar in die Kassen spült, ist es immer nur eine Frage der Zeit, bis aus dem Rechungswesen der Ruf nach einer Fortsetzung laut wird. Schließlich machen zwei Milliarden mindestens noch mal so viel Spaß wie nur eine - Kunst hin oder her. Bei "Alice im Wunderland", der spektakulären Verfilmung das Kultromans von Lewis Carroll, ist das natürlich genauso. James Bobin ist dabei der Mann, der für Disney das Sequel inszenieren soll. Und mit Fortsetzungen kennt sich der Regisseur, Autor und Produzent aus: Nicht zuletzt hat er für das Studio bereits das "Muppets"-Reboot inszeniert und - arbeitet derzeit an dessen Sequel, das in Deutschland am 29. Mai 2014 in die Kinos kommen soll. Vorher hat er sich in Hollywood mit TV-Humor einen Namen gemacht, speziell die "Ali G Show" mit Sacha Baron Cohen trägt zum großen Teil seine Handschrift.

 

Mit Tim Burton zum Kassenschlager

Für das Sequel zu "Alice im Wunderland" steht noch kein Zeitplan fest. Das Original, bei dem Tim Burton Regie geführt hatte, lockte 2010 knapp drei Mio. Besucher in die deutschen Kinos und ist weltweit mit einem Einspiel von 1,024 Mrd. Dollar der 14.-erfolgreichste Film aller Zeiten.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!