Fernsehen

Neue US-Serie "Grimm" legt märchenhaften Start hin

Die neue US-Serie "Grimm" legte am gestrigen Montagabend einen vielversprechenden Serienstart hin. Mehr als drei Millionen Zuschauer haben den Auftakt

Neue US-Serie "Grimm" legt märchenhaften Start hin
Neue US-Serie "Grimm" legt märchenhaften Start hin

Die neue US-Serie "Grimm" legte am gestrigen Montagabend einen vielversprechenden Serienstart hin. Mehr als drei Millionen Zuschauer haben den Auftakt der neuen Mystery-Crime-Serie vor dem Bildschirm verfolgt. Mit hervorragenden 16,4 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauern konnte sich VOX den Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe sichern. Insgesamt schauten 3,33 Mio. bzw. 3,43 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren die ersten beiden Folgen mit Detective Nick Burkhardt (David Giuntoli) auf der Jagd nach den Wesen und Kreaturen aus Grimms alten Märchen und Sagen. Als Nachfahre der Grimms ist er in der Lage, mysteriöse Kreaturen unter den Menschen zu erkennen, die den normalen Blicken verborgen bleiben. Nur er weiß, dass hinter der offensichtlichen Welt noch eine verborgene Wirklichkeit liegt, die Menschen nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen. Denn die Geschöpfe aus Grimms Märchen, überlieferten Legenden und alten Sagen existieren wirklich - sie leben direkt unter uns und führen meistens nichts Gutes im Schilde. In weiteren Hauptrollen sind Silas Weir Mitchell, Reggie Lee, Russell Hornsby und Sasha Roiz zu sehen. Die US-amerikanische Erstausstrahlung fand 2011 auf dem Sender NBC statt, aktuell wird die zweite Staffel gezeigt. VOX zeigt die erste Staffel immer montags ab 21.15 Uhr erstmals im deutschen Fernsehen.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!