Stars

Ein Sender baut um: Neue Pläne bei ProSieben

ProSieben
Die Pläne liegen schon vor: Mit dem jetzigen ProSieben könnte bald Schluss sein! ProSieben

Ist das etwa das Ende von ProSieben? Das Medienunternehmen hat neue Pläne, die andeuten, dass bald Schluss mit dem Sender ist so wie wir ihn kennen.

Bislang sollen es nur Gedankenspiele sein, doch laut „Münchner Merkur“ soll ProSiebenSat.1 am Bau einer neuen Firmenzentrale arbeiten. Laut der Zeitung soll in Unterföhring ein neuer Campus entstehen, der laut Plänen aussehen solle wie eine rote Sieben. Sollte das Projekt tatsächlich realisiert werden, könnten alle inzwischen 5000 Mitarbeiter in dem Komplex Platz finden.

Das wäre höchste Zeit: Derzeit mangelt es im jetzigen ProSieben-Gebäude an Platz, zudem sind die Wege der Mitarbeiter recht weit und die Architektur veraltet. Wie das Blatt weiter berichtet, soll Vorstandsmitglied Conrad Albert entsprechende Pläne vorgestellt haben. Das neue Gebäude soll angeblich auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein und könnte bis 2022 fertiggestellt werden.

Im Video erfahrt ihr, wer bei ProSieben jetzt sein Comeback feiert:

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt