Kino

Neue Feinde für "Spider-Man"

Regisseur Marc Webb hat schon klare Vorstellungen davon, wer Peter Parker in Teil 3 die Spinnenbeine langziehen soll.

Neue Feinde für "Spider-Man"
Neue Feinde für "Spider-Man" (Sony) Sony

"The Amazing Spider-Man 2" läuft seit einigen Wochen in den Kinos, entpuppt sich prompt als der erwartete Erfolg - und schon gehen die Überlegungen los, gegen wen Peter Parker in "Teil 3" ins Rennen geschickt werden soll. Denn nachdem es dem Spidey jetzt gelungen ist, sich Electro, Green Goblin und Rhino zu behaupten, müssen bei der unvermeidlichen Fortsetzung noch stärkere Geschütze aufgefahren werden. Regisseur Marc Webb weiß angeblich auch schon, welche Superschurken er im nächsten Teil ins Gefecht schicken will: "Kraven. Mir gefällt die Vorstelllung von Kraven", erläuterte er jetzt vor der Presse. "The Vulture. Oder Ock. Ich fände auch Mysterio sehr interessant. Vielleicht auch Scorpio. Aber ernsthaft: Kraven, finde ich, ist am interessantesten." Kraven also. Zumindest mal so als Primärfeind. Der gehört zwar nicht gerade zu den berühmtesten Mistkerlen des Marvel-Universums, ist aber sicher ein ziemlich telegener Typ. Sergei Kravinoff, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, will nämlich auf Spinnenfang gehen, um seine Einzigartigkeit als Großwildjäger zu unterstreichen. Und da er an sich schon ein recht verschlagener Charakter ist - und zu allem Übel auch noch ein Serum besitzt, das ihm Superstärke verleiht - könnte er Spider-Man das Leben sowohl schwer als auch kurz machen.

 

Wer verwaltet eigentlich Bösewichte?

Einziges Problem bei der Schurkensuche: Das filmische Marvel-Universum wird ja fast wöchentlich größer. Da muss man also schon mal bei den geschätzten Kollegen nachfragen, ob sie gerade Pläne mit dem Übeltäter der Wahl haben. Soo viele gute Superschurken gibt's auch nicht... Da muss man auf jeden ein Auge haben: "Ich musste mit Drew Goddard sprechen (Regisseur des 'Sinister Six' Spin-off) und klären, ob das alles mit dem zukünftigen Universum zusammenpasst. Da gibt's ein paar ganz spezielle Pläne für Ock und Vulture..." Ganz genau. Immer schön fragen. Wäre doch höchst ärgerlich, wenn man in seinem neuen Film voll auf einen speziellen Schurken setzt, und genau der von einem anderen Filmemacher schon vor dem 10. Juni 2016 verheizt wird - dem Tag, ab dem "The Amazing Spider-Man" zum dritten Mal seine Netze im Kino spinnen wird.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!