Fernsehen

Netflix: Reed Hastings sagt das Ende des Fernsehens voraus!

Früher mussten wir noch auf unsere Lieblingsserien verzichten, weil die Eltern die fünfte Wiederholung von „Tatort“ sehen wollten. Heute können wir alles im Internet sehen – „Netflix“ und Co. sei Dank. Welche Auswirkung wird das auf das Fernsehen haben? Chef des Streaming-Anbieters „Netflix“ hat eine schockierende Vermutung!

Netflix: Reed Hastings sagt das Ende des Fernsehens voraus!
Netflix und Co. schuld am Aus des klassischen Fernsehens? iStock


„Video killed the radio star“ sagten schon „The Buggles“ im Jahr 1980 und besangen den Untergang des Radios. Würden sie ihren Song neu auflegen, könnte er wohl „Netflix killed the TV star“ heißen. Denn das vermutet „Netflix“-Chef Reed Hastings
Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des Streaming-Anbieters in Lateinamerika sagte Hastings
„Das Pferd war ein gutes Transportmittel, bis wir das Auto erfanden. Normales Fernsehen wird es höchstens noch bis 2030 geben“. 


Immer weniger Zuschauer


Doch diese Vermutung stellt Hastings nicht ohne Grund auf. Zwischen 2002 und 2012 halbierten sich die Zuschauerzahlen im Fernsehen, während die Zahlen der Streaming-Anbieter stetig steigen. 


Ob wir uns 2030 wirklich vom klassischen Fernsehen verabschieden müssen, bleibt abzuwarten. 
 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt