close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

VOD

Netflix plant Remake von "Lost in Space"

Netflix plant nach den “Gilmore Girls” ein weiteres Remake einer Kultserie! Die amerikanische Science Fiction-Show "Lost in Space" lief in den Sechzigern und soll jetzt für die Video On Demand-Plattform neu aufgelegt werden.  Zehn Folgen will Netflix von der Serie auf ihrer Seite bereitsstellen.

Lost in Space
Schon 1998 kam ein Remake von "Lost in Space" in die Kinos.

Das Reboot des Klassikers ist schon seit längerer Zeit in Planung. Bereits seit 2014 befindet sich "Lost in Space" bei Legendary TV in der Vorproduktion. Die Drehbücher für das Remake werden die Autoren Matt Sazama und Burk Sharpless schreiben.

Als Showrunner soll Zack Estrin fungieren, der auch schon bei der Produktion der Serie "Prison Break" beteiligt war.

"Lost in Space" ab 2018 bei Netflix

In der Neuauflage wird es ebenso wie im Original um die Familie Robinson gehen, die bei einer Kolonisierung die Orientierung verlieren und als Familie mit der neuen Umgebung klarkommen und dabei allerhand Hindernisse überwinden müssen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Die Netflix-Serie ist nicht das erste Remake des Serienklassikers. Schon 1998 versuchte sich Hollywood an "Lost in Space" und produzierte einen Kinofilm, in dem Gary Oldman, William Hurt und Matt LeBlanc die Hauptrollen spielten.

Hierzulande lief die Serie aus den Sechzigern unter dem Titel "Verschollen zwischen fremden Welten" zunächst auf Kabel 1, wechselte dann aber zu ProSieben. Die geplanten zehn Folgen sollen 2018 auf Netflix abrufbar sein.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt