Serien

Netflix "Matrjoschka - Russian Doll"-Staffel 2 bestätigt: Das wissen wir bisher

Erst seit einigen Monaten läuft die neue Serie "Matrjoschka - Russian Doll" auf Netflix und hat schon jetzt eine breite Fanbase hinter sich. Was wir über die 2. Staffel wissen, erfahrt ihr hier.

Jeden Tag aufs Neue seinen Geburtstag feiern - was für manch einen klingt als würde ein Traum wahrwerden, ist für Nadia der pure Albtraum. Die Protaginistin der neuen Netflix-Serie "Matrjoschka - Russian Doll" findet sich in einer Zeitschleife wieder, in welcher sie ihren Ehrentag immer wieder aufs Neue erlebt - und am Ende stirbt, bevor sie tags darauf erneut als Geburtstagskind erwacht. Egal, was sie tut, es scheint keinen Ausweg zu geben - und so scheint es auch fürs Erste zu bleiben...

Die Netflixserie geht nämlich in die Verlängerung! In der zweiten Staffel erwartet uns "die gleiche Show, nur noch seltsamer", kündigte Schöpferin und Hauptdarstellerin Natasha Lyonne nun auf der Recode's Code Conference in Arizona an. Lange war spekuliert worden, ob es eine Fortsetzung der von Kritikern gelobten achtteiligen Serie geben würde, doch eine Äußerung Netflix blieb aus.

Lediglich eine Formsache, wie sich nun herausstellt, denn Drehbuchautorin Leslye Headland verriet bereits vor Monaten, dass Netflix das Script für die Fortsetzung vorliege. Und auch  Natasha Lyonne bekundete ihr Interesse an einer weiteren Staffel und erklärte, dass ihr schon Ideen für neue Folgen im Kopf herumschwirren.

 

Netflix "Matrjoschka - Russian Doll"-Staffel 2: Darum gehts

Matrjoschka - Russian Doll: Worum gehts in Staffel 2?
Nadia und Alan könnten wohl auch in der 2. Staffel von "Matrjoschka" im Fokus stehen. Netflix

Wer nun weiterliest, sei gewarnt: Die folgenden Absätze enthalten Spoiler auf das Finale der ersten "Matrjoschka"-Staffel. Wenn ihr also noch nicht ganz durch seid - ab zurück vor den Fernseher!

Die ersten acht Folgen endeten mit einem ziemlichen Cliffhanger: Zwar konnten Nadia und Alan (Charlie Barnett) der Zeitschleife fürs Erste entkommen, doch finden sie sich in unterschiedlichen Universen wieder. Lediglich die allerletzte Einstellung verweist auf das Gegenteil - wer hats gemerkt? - denn plötzlich sieht man Nadia in ihrer weißen Bluse neben der Version Alans herlaufen, die das rote Seidentuch um den Hals trägt. Ob das allerdings wirklich bedeutet, dass sie das Zeitwirrwar auflösen konnten, ist unklar. 

Hier könnte die Fortsetzung anknüpfen und entweder zeigen, wie beide ihren Weg zurück, oder zumindest zueinander, suchen oder, welche Auswirkungen ihre Freundschaft und die verflochtenen Lebenspfade zukünftig auf ihr Leben haben werden.  

 

"Matrjoschka - Russian Doll"-Staffel 2: Start auf Netflix

Noch ist unklar, wann "Matrjoschka - Russian Doll" mit seinen neuen acht Episoden auf der Streamingplattform veröffentlicht wird. Allerdings ist davon auszugehen, dass der Dreh und die Postproduktion bis zum Februar 2020 durch wären und die 2. Staffel somit ein Jahr nach dem Start der Serie online erscheint.

 

"Matrjoschka - Russian Doll": Darsteller der 2. Staffel

Netflix "Matrjoschka - Russian Doll"-Staffel 2: Das wissen wir bisher
Ist Natasha Lyonne wieder als Nadia in der 2. "Matrjoschka"-Staffel dabei? Netflix

Ob die beiden Hauptdarsteller der ersten Staffel, Natasha Lyonne und Charlie Barnett, tatsächlich auch in der Fortsetzung von "Matrjoschka - Russian Doll" zu sehen sein werden, ist noch offen, ließ Serienschöpferin Lelye Headland gegenüber "The Hollywood Reporter" vor einigen Monaten durchblicken: "Als wir die Idee zur Serie [bei Netflix] vorstellten, war Nadia in allen drei von uns vorgesehenen Staffeln dabei. Aber nicht im konventionellen Sinne. Sie wäre immer präsent, weil wir wussten, dass Lyonne immer das Herz und die Seele des Projekts sein würde. Egal, ob sie selbst heimgesucht würde oder die Geschichte heimsuchen würde, sie würde immer da sein."

Doch nicht nur auf Nadia und Alan wollen wir nicht mehr verzichten, auch der Obdachlose Horse (Brendan Sexton III) ist wohl jedem Zuschauer ans Herz gewachsen. Ähnlich verhält es sich übrigens mit dem gutaussehenden Farran (Ritesh Rajan). Bleibt nur zu hoffen, dass Netflix das genauso sieht...

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt