VOD

Netflix kündigt Ende von "The Kissing Booth” und “To All the Boys" in diesem Jahr an!

Traurige Nachrichten für Fans der Netflix-Franchise "The Kissing Booth" und "To All the Boys". Beide gehen dieses Jahr zu Ende.

"The Kissing Booth 3": Trailer, Starttermin und Handlung
"Kissing Booth" ist eine der beliebtesten Filmreihen auf Netflix! Netflix

Mit den Film-Ankündigungen von Netflix für das Jahr 2021 bestätigte die Streaming-Plattform, dass die dritten Teile der Franchises "The Kissing Booth" und "To All the Boys" - "The Kissing Booth 3" und "To All the Boys: Always and forever Lara Jean" - die jeweils letzten sein werden.

Beide Trilogien waren sehr erfolgreich auf Netflix. Ted Sarandos, Chief Content Officer von Netflix, nannte den ersten Teil von „Kissing Booth“, der 2018 veröffentlicht wurde, einen der meistgesehenen Filme des Landes. Jeder dritte Zuschauer sah sich den Film noch einmal an. Die Fortsetzung "Kissing Booth 2", der am 24. Juli 2020 Premiere feierte, war an jenem Wochenende im Juli der dritthäufigste gesehene Film auf Netflix. Er wurde zu einem der beliebtesten Streifen des Jahres.

Dritten Filme von "To All the Boys" und "The Kissing Booth" feiern 2021 Premiere

Ebenfalls ein voller Erfolg war der erste Part von "To All the Boys". Die Plattform bezeichnete ihn als einen der "meistgesehenen Originalfilme aller Zeiten mit starker Wiederholung". Wann nun die beiden letzten dritten Filme auf Netflix gezeigt werden, ist bisher unklar. Fakt ist nur, dass sie 2021 uraufgeführt werden.

In „The Kissing Booth“ geht es um die Freundschaft von Elle Evans ( Joey King) und Lee Flynn (Joel Courtney) und dem Drama, das entsteht, wenn Elle sich in Lees Bruder Noah (Jacob Elordi) verliebt. Der zweite Film zeigt, wie die Beziehung zwischen Elle und Noah ins Stocken gerät, als Noah nach Harvard geht und bei Elle das letzte Jahr an der High School anbricht. Außerdem entwickelt Elle Gefühle für einen Klassenkameraden (gespielt von Taylor Zakhar Perez). In „Kissing Booth 3“ muss Elle eine wichtige Entscheidung treffen: Wird sie Harvard besuchen und mit Noah zusammen sein oder sich Lee der UC Berkeley, ihrer Traumschule, anschließen?

In "To All the Boys" dreht es sich um die schüchterne Lara Jean Covey (Lana Condor), die erfahren muss, dass ihre Schwester ihre alten Liebesbriefe an ihre früheren Schwärme verschickt hat. Einer von ihnen ist der Lacrosse-Jock Peter Kavinsky, gespielt von Noah Centineo. Nicht zuletzt, weil die Idee, mit Peter (Noah Centineo) eine Fake-Beziehung einzugehen, aus der sich echte Gefühle entwickeln, die Zuschauer einfach begeistert. Der zweite Teil „To All the Boys: P.S. I still love you“, folgt Lara Jean und Peters aufkeimender Romanze, aber als ein früherer Freund - John Ambrose McClaren (Jordan Fisher) - wieder in ihr Leben tritt, muss sich Lara Jean zwischen den beiden entscheiden. Im dritten Film unternimmt Lara Jean zwei wichtige Reisen, die sie dazu zwingen, sich ein Bild davon zu machen, wie das Leben nach dem Abschluss - mit ihren Freunden, ihrer Familie und Peter - aussehen wird.

Was Netflix-Zuschauer in diesem Jahr noch alles erwartet, erfahrt ihr in diesem Trailer-Zusammenschnitt:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt