close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

VOD

Netflix-Hit "Selling Sunsets": Steigt dieser Star nach Staffel 5 aus?

Staffel 5 von "Selling Sunsets" ist endlich bei Netflix verfügbar. Für einen der Stars könnte es die letzte sein.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
selling-sunsets-ausstieg
Bei "Selling Sunsets" kommt es wieder zu Krach zwischen den Frauen. Foto: MITCHELL HAASETH/NETFLIX
Inhalt
  1. Netflix-Serie "Selling Sunsets": Viel Zoff in Staffel 5
  2. Muss Christine Quinn nach Staffel 5 gehen?
  3. Christine Quinn spricht von "falschen Geschichten"

Seit einigen Jahren nun läuft die Maklerinnen-Show "Selling Sunsets" bei Netflix. Vor wenigen Tagen ging die fünfte Staffel der Serie bei dem Streaming-Anbieter online. Und wie es sich gehört, gibt es mal wieder jede Menge Drama und Gezoffe.

 

Netflix-Serie "Selling Sunsets": Viel Zoff in Staffel 5

ACHTUNG SPOILER!

Im Mittelpunkt der neuen Folgen steht unter anderem der Streit zwischen den Zwillingen Jason und Brett Oppenheim, die die Oppenheim Group gemeinsam führen. Unter anderem die Beziehungen der beiden sorgen für Zoff unter den Brüdern.

Auch interessant:

Immer wiederb gab es in den vergangenen Monaten auch Gerüchte, dass Brett die Group verlassen und sein eigenes Business gründen könnte. Eine Bestätigung, ob er in Staffel 6 wieder dabei wäre, gibt es noch nicht. Und auch in Liebesdingen läuft es nicht gut für die Brüder.

Beide haben zuletzt ihre Beziehung beendet. Brett trennte sich im Dezember von seiner Liebsten Tina und auch die viel diskutierte Beziehung von Jason zu seiner Mitarbeiterin, Maklerin Chrishell Stause, zerbrach nach nur fünf Monaten.

 

Muss Christine Quinn nach Staffel 5 gehen?

Die Trennung beeinflusst scheinbar aber nicht das Arbeitsverhältnis der beiden. Man sei nach wie vor gute Freunde, stellte Chrishell bei Instagram klar. Ihre unterschiedlichen Vorstellungen einer Familie seien der Grund für das Aus gewesen. Chrishell wünscht sich ein Kind, Jason scheinbar nicht.

Der wohl größte Konflikt der Staffel wird aber von Christine Quinn und Mary Fitzgerald. Die beiden waren mal beste Freundinnen, doch im Finale von Staffel 4 stellte sich heraus, dass beide mit demselben Mann liiert waren. Drama war also in Staffel 5 vorprogrammiert.

 

Christine Quinn spricht von "falschen Geschichten"

Und so kam es auch: Christine wirft den anderen Maklerinnen Mobbing vor, während Mary wiederum nicht verstehen kann, warum Christine Informationen an die Presse weitergibt. Am Ende darf die beförderte Mary entscheiden, ob Christine weiterhin für die Gruppe arbeiten darf oder nicht - das Serien-Aus für die "Selling Sunsets"-Diva?

Allzu gut scheint sie auf den Cast auf jeden Fall nicht zu sprechen zu sein, denn bei Twitter erklärte die Blondine, dass die Zuschauer:innen die "neue Staffel und ihre 5000 falschen Geschichten" genießen soll. Was sie damit genau meint, bleibt zumindest vorerst ihr Geheimnis.

 

*Affiliate Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt