VOD

Netflix: EasyJet verklagt den Streaming-Anbieter wegen Serie "Easy"!

Der Gründer der Fluggesellschaft EasyJet hat ein Problem mit dem Titel des Netflix-Originals „Easy“ und will den Streaming-Anbieter deshalb nun verklagen.

Netflix
Der Streaming-Anbieter reagierte gelassen auf die Anschuldigungen von EasyJet. /Netflix
 

EasyJet legt sich mit Netflix an

 

Die „Sunday Times“ berichtet, dass der Milliardär und EasyJet-Gründer Stelios Haji-Ioannou plant, rechtliche Schritte gegen Netflix einzuleiten. Seiner Meinung nach verstößt der Serienname „Easy“ gegen die europäischen Marken seiner Firma.

„EasyGroup besitzt jetzt auf der ganzen Welt mehr als 1.000 eingetragene Marken innerhalb der Easy-Familie und nimmt ihren Schutz vor unerlaubter Nutzung sehr ernst“, so ein Sprecher des Unternehmens. Deshalb will die Gruppe verhindern, dass Netflix die bereits ausgestrahlten Staffeln unter ihrem bisherigen Titel in Europa bewirbt.

 

"Arrogantes Verhalten von Netflix"

Auch Stelios Haji-Ioannou äußerte sich: „Das ist ein typischer Fall von arrogantem Verhalten eines sehr großen amerikanischen Technologieunternehmens, das sich nie die Mühe machte zu prüfen, welche Rechte andere Unternehmen außerhalb der USA haben. Ich bin froh, dass Netflix die Serie ohnehin nach der dritten Staffel einstellen will.“

 

So reagierte Netflix auf die Anschuldigungen

Netflix reagierte auf die Ankündigung des EasyJet-Unternehmers sehr gelassen und hat für die Drohung nur Spott übrig - in einem Statement, das der „Guardian“ zitiert, heißt es: „Zuschauer kennen den Unterschied zwischen der Serie, die sie schauen, und dem Flugzeug, in dem sie fliegen.“



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Netflix Serien
Neu bei Netflix
Diese Serien-Highlights erwarten euch in den... Mehr lesen »