Fernsehen

Nee, echt?! "Tatort"-Star kellnert auf der Wiesn!

O'zapft is! Am Samstag wurde das 182. Oktoberfest in München eröffnet und unter den Hunderten Kellnern in den Festzelten befindet sich auch ein Schauspiel-Star: Leo Reisinger.

Tatort
Leo Reisinger war gestern als Affäre eines Wiesn-Wirtes im "Tatort" zu sehen

Am Sonntagabend haben wir und 10,6 Millionen Deutsche Leo Reisinger im aktuellsten "Tatort" aus München gesehen, der passenderweise ebenfalls auf der Wiesn spielte. Nun eröffnet Reisinger, dass er auch im wahren Leben auf dem Oktoberfest als Kellner arbeitet. "Erst habe ich Pommes und Popcorn verkauft, mich dann durch Schuhplattln zum Kellner hochgearbeitet und bin in der 'Ochsenbraterei' gelandet", verrät der 36-Jährige im Interview mit der "Bild". Mittlerweile könne er 14 Maß auf einmal heben.

Seit 1999 arbeite er fast jedes Jahr auf Deutschlands größtem Volksfest und bewirtet die internationalen Gäste. Leo Reisinger studierte an der Neuen Münchner Schauspielschule und steht seit 2007 regelmäßig vor der Kamera. Er war in Serien-Produktionen wie "Um Himmels Willen", "SOKO 5113" und "Die Rosenheim-Cops" zu sehen.  Eine Erfolgsgeschichte - ebenso wie der gestrige "Tatort". Eine derart grandiose Quote haben Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl') seit 1993 nicht mehr erreicht. 2012 spielte er im Kinofilm "Border Patrol", der 2014 mit dem "Student Academy Award" ausgezeichnet wurde.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt