Stars

NCIS: Ungewöhnlich! Das nannte "Ziva" als Grund für ihren damaligen Ausstieg

Acht Jahre lang stand Cote de Pablo als „Ziva“ für „Navy CIS“ vor der Kamera. 2013 verabschiedete sie sich von der Krimi-Serie. Das ist der wahre Grund für ihren Ausstieg.

„NCIS“-Star erklärt ihren Ausstieg 
„NCIS“-„Ziva“: Der WAHRE Grund für Cote de Pablos Ausstieg.

Viele Jahren ist es her, dass Cote de Pablo alias „Ziva David“ „Navy CIS“ verließ. Von den Fans wird sie nach wie vor schmerzlich vermisst - gut also, dass sie in Staffel 17 zurückkehrt.

2013 schlüpfte die schöne Schauspielerin zum letzten Mal in ihre bekannteste Rolle, zwei Staffeln später starb Ziva den "Off-Screen".

In Folge 13 der 16. Staffel dann die Sensation: In "She"/"Zivas Geheimnis" weist eine mysteriöse Notiz darauf hin, dass Ziva doch noch am Leben ist. Seitdem tauchte sie allerdings weder auf noch wurde ein offzielles Statement zu de Pablos Comeback abgegeben.

 

Cote de Pablo will nur das Beste für „Ziva David“

Doch warum stieg Cote de Pablo überhaupt aus, wenn sie nun anscheinend an ihrer Rückkehr arbeitet? „Wegen politischer Dinge und weil das Drehbuch nicht gut genug war, habe ich beschlossen, nicht weiterzumachen“, erklärte die Schauspielerin bei einem Besuch am Babson College 2016. Für sie war klar, dass sie die Krimi-Serie in Staffel 11 verlassen würde, nachdem sie hörte, was mit der Figur passieren sollte: „Sie wollten sie zurück nach Israel schicken und aus ihr eine glücklose, trübselige Frau machen.“

Ihre Liebe zu „Ziva“ bewegte sie also letzten Endes dazu, die Serie zu verlassen. „Ich sagte, 'Bevor jemand eine fantastische Storyline für sie schreibt, komme ich nicht zurück'“, so Cote de Pablo. Scheint ganz so, als sei das nun gelungen.

Wir sind gespannt!

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt