Stars

"NCIS“-Star Pauley Perrette spricht über Vergewaltigung

Pauley Perrette - NCIS - Abby
"NCIS“-Star Pauley Perrette spricht über Vergewaltigung. Auf Twitter teilt sie diese schockierende Geschichte und sendet eine Botschaft. Bild: David Livingston / GettyImages

Im Rahmen der #metoo-Bewegun meldet sich „NCIS“-Star Pauley Perrette zu Wort und teilt eine schockierende Geschichte.

Nachdem die US-amerikanische Schauspielerin Rose McGowan („Charmed“) und mehrere weitere Darstellerinnen öffentlich Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen den Film-Produzenten Harvey Weinstein erhoben hatten, entbrannte in Hollywood und dem Rest der Welt eine heftige Debatte um sexuelle Gewalt an Frauen.

In diesem Zuge meldete sich schon vor einiger Zeit auch „NCIS“-Darstellerin Pauley Perrette auf Twitter zu Wort. Schon lange setzt sich die 48-Jährige für Frauen ein, die Opfer (sexueller) Gewalt wurden.

Um Betroffenen Mut zu machen, erzählte Perrette vor geraumer Zeit die Geschichte ihres eigenen Stalking-Martyrium. Nun teilte sie auf Twitter einen bewegenden Text zum Thema Vergewaltigung.

Ob sie selbst die Verfasserin ist und ob mit „ich“ hier Pauley Perrette gemeint ist, bleibt unklar. Allerdings erweckt die Nachricht, die unter der Bemerkung „Ich habe DIESEN Harvey Weinstein nie getroffen. Aber ich kenne ihn dennoch. In verschiedenen Formen, Größen und unter verschiedenen Namen“ von ihr gepostet wurde, den Anschein:

„Ich habe meine Jungfräulichkeit durch eine Vergewaltigung verloren, als ich 15 Jahre alt war. Durch einen Football-Spieler, dem 'Macht-Typ' in der High School. Und wisst ihr was ich SAGTE? Was ich TAT...? Nichts! Ich war zu verängstigt, zu verwirrt, zu geschädigt“, heißt es in dem offenen Brief.

 

"NCIS"-Star Pauley Perrette möchte Menschen, die von sexueller Gewalt betroffen sind, Mut machen

Perrette möchte Betroffen hiermit augenscheinlich Mut machen, das ihnen Zugestoßene nicht zu verheimlichen.

Die Vergewaltigung habe bei ihr/der Betroffenen in Perrettes Geschichte zu einer Reihe von Missbrauchs-Beziehungen und zu niedrigem Selbstwert und Schuldgefühlen geführt, heißt es weiter.

Die Resonaz auf Pauley Perretts 'Post' ist groß. Viele Fans sprechen der Schauspielerin Bewunderung für ihre Stärke aus und bedanken sich, dass Perrett diese Geschichte auf Twitter teilt. Die Kommentare unter dem Foto des Texts veranschaulichen auf traurige Weise, wie viele Frauen ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Auch Männer nehmen regen Anteil.

Der Beitrag kann als Appell verstanden werden. Die Nachricht endet mit dem Aufruf, die Stimme wiederzufinden, sich zur Wehr zu setzten und den „Raubtieren“, die diese Taten begehen, Einhalt zu gebieten.

 

Alle Infos zur 15. Staffel Navy CIS bekommt ihr mit Klick auf den unterlegten Link. Erste Bilder von Gibbs und Abby bekommt ihr auf gleichem Weg. Das Selbe gilt für News zur Einsteigerin Maria Bello und zum Ausstieg Jennifer Espositos.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt