Serien

NCIS – Staffel 16: Wilmer Valderrama spricht über Nick Torres‘ Absturz

NCIS: In Staffel 16 entfaltet sich Nick Torresdunkle Seite. Nach dem Tod von Clayton wird er zum finsteren Rächer. Wilmer Valderrama verrät Details.

NCIS Navy CIS: Wilmer Valderrama als Nick Torres
NCIS – Staffel 16: Wilmer Valderrama spricht über Nick Torres‘ Absturz. Bild: CBS
 

Navy CIS“-Figur Nick Torres ist kein einfacher Mensch. Schon häufiger eckte der Ermittler bei Team-Kollegen oder Zeugen an. „Er ist mittlerweile aber wirklich weicher geworden und hat sich gegen Ende der letzten [15.] Staffel zu einem echten Team-Player gemausert“, erklärte Torres-Darsteller Wilmer Valderrama kürzlich gegenüber „TV WEEK“.

Das soll sich in Staffel 16 allerdings wieder ändern: „Claytons Tod ruft Erinnerungen an [Nicks] Vergangenheit hervor und lässt ihn an einen dunklen Ort abgleiten.“

„Er wird [im Verlauf der 16. Staffel] wesentlich gröber und bricht die Regeln, damit die bösen Jungs auch wirklich bekommen, was sie verdienen. Nicht einmal seine Kollegen werden es schaffen, ihn aufzuhalten“, so Valderrama weiter.

Klingt ganz so, als bekämen wir in Staffel 16 von „Navy CIS“ nochmal eine ganz neue, düstere Seite von Nick Torres gesehen. Wir sind gespannt auf die Veränderung.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt