Serien

NCIS: So reagiert der Sender auf Pauley Perrettes Vorwürfe

Nach ihrem Ausstieg schockte Pauley Perrette ihre Fans mit Tweets über körperliche Angriffe am NCIS-Set. Jetzt reagiert der Sender auf die Vorwürfe der Schauspielerin.

NCIS: Pauley Perrette kämpft gegen Stalking
NCIS: Pauley Perrettes Fall geht weiter © CBS Television
 

NCIS: Pauley Perrette klagt Kollegen an

"Wenn du zur Arbeit oder zur Schule gehen musst? Es ist schrecklich! Ich ging. Mehrere körperliche Angriffe. Ich verstehe es jetzt. Schützt euch. Nichts ist es wert, eure Sicherheit zu verlieren. Erzählt es jemanden", schreibt Pauley Perrette zum Schluss.

Zuvor sendete die Schauspielerin eine Reihe geheimnisvoller Tweets, in denen sie andeutet, dass sie am NCIS-Set Gewalt und Mobbing erlebt hatte. Die Abby-Sciuto-Darstellerin verließ vor wenigen Wochen die Serie und stieg aus.

Nun reagierte der verantwortliche Sender der Serie CBS auf die Vorwürfe. "Pauely Perrette machte einen unglaublichen Job bei NCIS und wir werden sie alle vermissen", schreibt der Sender in einem Statement.

 

Sender reagiert auf Perrettes Vorwürfe

Und weiter: "Vor etwa einem Jahr kam Pauley wegen einer Arbeitsplatz-Beschwerde zu uns. Wir haben die Sache sehr ernst genommen und mit ihr nach einer Lösung gesucht. Wir sichern in allen unseren Produktionen eine sichere Arbeitsumgebung zu."

Weitere Details zu der Beschwerde ließ der Sender nicht verlauten. Die Fans der Schauspielerin tappen also immer noch im Dunklen, was genau am NCIS-Set passiert ist.

Pauley Perrette reagierte wiederum auf das Statement des Senders - und zeigt, dass sie ihrem langjährigen Arbeitgeber keinen Vorwurf macht. "Ich möchte meinem Studio und CBS danken. Sie waren immer gut zu mir und haben mich immer unterstützt."

Alle News zu NCIS Staffel 16, Abbys Ausstieg sowie Pauley Perrettes Plänen nach ihrem Serien-Aus gibt es mit einem Klick auf die unterlegten Links. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt