Serien

NCIS: Begeisterungsstürme trotz Tränenalarm | Highlight-Folge

NCIS Staffel 15
NCIS: Begeisterungsstürme trotz Tränenalarm | Highlight-Folge CBS

NCIS-Fans haben es derzeit nicht leicht. Pauley Perrettes Ausstieg steht kurz bevor und es hagelt Absetzungs-Gerüchte. Nun gab es neuen Grund für Tränen.

Doch dabei handelte es sich eher um Tränen der Rührung. In der letzten Folge „The Numerical Limit“ (Folge 19 der 15. Staffel) nahm Gibbs (Mark Harmon) nämlich ein kleines Mädchen in seine Obhut.

Wie emotional die Folge werden würde, konnte allerdings niemand ahnen. Schließlich weckte die kleine Elena Erinnerungen an Gibbs verstorbene Tochter Kelly und das ist für NCIS-Fans ein sensibles Thema. Denn wenn es darum geht – und Gibbs selbst thematisiert den Tod seiner Frau und Tochter eher selten – leidet man als Zuschauer wirklich mit dem sympathischen Chef-Ermittler.

Fans hatten zudem gehofft, Gibbs würde das Kind am Ende der Folge adoptieren. Achtung Spoiler! Fehlanzeige! Das vermeintliche Gang-Mitglied Ruiz entpuppte sich nämlich zum Schluss als leiblicher Vater der Kleinen. Er wollte ihr also gar nicht an den Kragen, sondern einfach wieder mit ihr zusammen sein.

Die Wiedervereinigung der beiden war dann ein echter Taschentuch-Moment. Nur blöd, dass NCIS auf Twitter erst NACH der Folge darauf hinwies, dass man eine Tempo-Box bereithalten sollte.

Prompt kommentierten die Fans: „Jetzt erzählt ihr uns von den Taschentüchern? Zu spät! Es war wirklich emotional“ oder „Es war so emotional, ich musste heftig weinen.“

Trotzdem war „Numerical Limit“ für viele NCIS-Fans eine echte Highlight-Folge. „Die Show bleibt weiterhin exzellent. Die Folge war großartig,“ schreibt ein Twitter-User, „Natürlich war es emotional, aber auch einfach wundervoll,“ ein anderer.

Auf den unterlegten Links bekommt ihr die neuesten Informationen zu Gibbs, Abby sowie Neueinsteigerin Maria Bello, Aussteigerin Jennifer Espositos und der Zukunft von NCIS.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt