Serien

„Navy CIS“: Verlässt Sean Murray alias „McGee“ die Serie?

„Navy CIS“ verliert immer mehr Schauspieler aus der Originalbesetzung. Die neuste NCIS-Folge legt nun auch nahe, dass Sean Murray alias „McGee“ die Serie verlässt.

McGee (Sean Murray) aus NCIS
Sean Murray könnte das Aus bei „Navy CIS“ bevorstehen. | Bild: CBS

Aktuell läuft in den USA die 16. Staffel von „Navy CIS“. Nach 16 Jahren hat der Großteil der Originalbesetzung die Krimiserie schon verlassen. Der nächste Abschied könnte durch die neuste NCIS-Folge nun schon eingeleitet worden sein. Hat „McGee“-Darsteller Sean Murray genug von „Navy CIS“.

In der aktuellen Folge „Toil and Trouble“, die am 8. Januar in den USA ausgestrahlt wurde, bekommt „McGee“ ein mysteriöses Paket mit technischen Geräten von der Firma Splendifida zugeschickt, obwohl er nichts bei ihnen bestellt hatte. Später erklärt er „Torres“, dass er der Firma vor kurzem von Fehlern an ihren Geräten berichtet hatte, die ihm beim Kauf aufgefallen seien.

 

„Navy CIS“: „McGee“ bekommt neues Jobangebot

„Torres“ findet sichtlich Gefallen an den technischen Spielereien und kontaktiert daraufhin „Splendifida“, um als Tester auch gratis Geräte abzustauben. Die Firma berichtet ihm, dass sie nur Präsente verteilen, wenn sie in dem Empfänger einen potentiellen Angestellten sehen. Somit ist klar, dass „McGee“ ein neues Jobangebot hat.

Wird er dieses annehmen? Gegenüber „Kasie“ findet „McGee“ noch keine endgültige Antwort. Wenn er den Job annimmt, könnte das bedeuten, dass Sean Murray die Serie verlässt. Allerdings gäbe es auch die Möglichkeit, dass er trotzdem immer mal wieder bei seinem alten Team vorbeischaut. Wir müssen wohl die nächsten Folgen abwarten, in denen sich „McGee“ hoffentlich entscheiden wird.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!