Sport

Nächster Schock um FC Bayern-Star Franck Ribéry!

Für FC Bayern-Spieler Franck Ribéry kehrt einfach keine Ruhe ein. Nach den Aufregern der vergangenen Tage folgt nun der nächste Rückschlag für den Franzosen.

FC Bayern: Franck Ribéry drohen nach Streit mit TV-Experten Konsequenzen
Franck Ribéry sorgt momentan für Schlagzeilen. Foto: Getty Images

In den letzten Tagen war es DAS Gesprächsthema Nummer 1: Franck Ribérys Ausraster im Netz, nachdem er von seinen Followern und den Medien für ein vergoldetes Steak in Wert von 1.200 Euro kritisiert wurde, dass er sich in einem Restaurant in Dubai hat servieren lassen.

 

Franck Ribéry: Wutausbruch im Netz hat keine weitreichenden Folgen

Dem Fußballstar wurde protziges Verhalten vorgeworfen. Daraufhin schoss der Franzose bei seiner Reaktion auf die Kritik ordentlich übers Ziel hinaus. In seiner Instagram-Story schrieb er unter anderem: "Fangen wir mit den Neidern, den Hatern an, die bestimmt durch ein gerissenes Kondom auf die Welt gekommen sind. F***t eure Mütter, eure Großmütter und auch euren Stammbaum."



Ein Wutanfall, der für den 35-Jährigen zumindest beim FC Bayern München ohne größere Folgen bleibt. Mehr als eine "sehr hohe Geldstrafe", so verkündete es Sportdirektor Hasan Salihamidzic, wird der Profi nicht zu befürchten haben.

 

FC Bayern-Star fällt wegen Muskelfaserriss mehrere Wochen aus

Trotzdem wird es einfach nicht ruhig um Franck Ribéry. In einem internen Testspiel am Mittwochabend erlitt er einen Muskelfaserriss im rechten vorderen Oberschenkel und wird für mindestens drei bis vier Wochen ausfallen.

Damit verpasst der Franzose mehrere Spiele der Bundesliga-Rückrunde. Und auch das Champions Leauge-Achtelfinale gegen den FC Liverpool steht noch auf der Kippe. Eine weitere schlechte Nachricht für den FC Bayern, denn in seiner letzten Saison beim FC Bayern zeigte der Starkicker in den vergangenen Spielen noch einmal, was in ihm steckt.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!