Fernsehen

Nächster "Bachelor" ist schwul!

Das Format „Der Bachelor“ und sein Ableger „Die Bachelorette“ feiern große Erfolge. Nun kommt ein weiteres Tochter-Programm ins TV – mit einem schwulen Bachelor.

Dieses TV-Konzept zahlte sich schon in der Vergangenheit aus: Vor den Augen einer ganzen Nation sucht ein attraktiver, alleinstehender Mann in den besten Jahren in der Sendung „Der Bachelor“ seine große Liebe. Dieses Jahr werden die Rosen allerdings nicht an gutaussehende Single-Ladies, die den Bachelor mit Charme und Esprit um den Finger wickeln, vergeben, sondern an potentielle Traummänner. Zumindest in den USA. Dort sollen die Dreharbeiten zum neuen Format „Finding Prince Charming“ schon bald in Los Angeles beginnen, so das Magazin „TMZ“. 

Robert Sepúlveda Jr.
Der nächste Bachelor in den USA ist Robert Sepúlveda Jr. Facebook/Robert Sepúlveda Jr.

Heißer Fitness-Freak will sein Herz verschenken

Im Mittelpunkt steht der Inneneinrichter Robert Sepúlveda Jr aus Atlanta. Das Sport-Ass mit den puerto-ricanischen Wurzeln ist ein echtes Sahneschnittchen. 20 Kandidaten buhlen demnächst um seine Gunst.


Auf Instagram hat der hübsche Muskelmann schon jetzt jede Menge Fans. „Eleganter Mann… Gute Wahl für die neue schwule Bachelor-Show, falls die Gerüchte wahr sind“ und „Du bist atemberaubend“ lauten etwa die Kommentare.

 

Pool daze. 🏊🏼.

Ein von Robert Sepúlveda Jr. (@rsjdesign) gepostetes Foto am


Bleibt nur abzuwarten, wann „Finding Prince Charming“ auch in Deutschland über die Bildschirme flackert. Wenn die Quoten in den USA gut sind, dürfte das neue Format auch hierzulande nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wir fänden es jedenfalls cool, wenn das Konzept um dieses Format erweitert wird! Mehr Schauspieler, die sich offen zu ihrer Homosexualität bekennen, seht ihr in unserem Video. Der deutsche Bachelor Sebastian Pannek ist übrigens nicht schwul.

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt