Stars

Nacktbilder von Jennifer Lawrence: Hacker muss ins Gefängnis

Er hatte es vor allem auf Promis wie Jennifer Lawrence abgesehen: Edward Majerczyk hackte sich in die Gmail-Accounts und iClouds von über 300 Personen. Der Betrüger wurde nun verurteilt.

Jennifer Lawrence
Jennifer Lawrence und der Nacktbild-Skandal: Der Hacker muss nun ins Gefängnis. /Getty Images

Zwischen November 2013 und August 2014 hackte Edward M. die Daten und Dateien. Dabei kam er in Besitz von sehr privaten Bildern und Videos und veröffentlichte diese auf verschiedenen Plattformen. Unter anderem gerieten Nacktbilder von Jennifer Lawrence in Umlauf. Außerdem zu seinen Opfern zählten Kate Upton, Kirsten Dunst oder Kaley Cuoco

Edward M. wurde nun zu neun Monaten Haft verurteilt. Zudem muss er einem Promi-Opfer 5.700 Dollar zahlen. Dieses hatte sich nach dem Hackerangriff zu einem Therapeuten begeben, um die Sache zu verarbeiten. Der Name des promis wurde nicht bekannt gegeben.

Jennifer Lawrence zeigte sich 2014 tief betroffen über den Angriff: "Ich kann nicht beschreiben, wie es sich anfühlte, als ein Bild von meinem nackten Körper als Blitzmeldung in der ganzen Welt gegen meinen Willen verbeitet wurde", sagte sie der "Vanity Fair".

Nach dem Urteil sind sicherlich diese Gefühle bei Jennifer wieder hochgekommen. Wir hoffen, die Schauspielerin kann nun mit diesem unschönen Kapitel abschließen.

Ihr liebt Jennifer für ihre Rolle in "Die Tribute von Panem"? Im Video erfahrt ihr, was aus Prim, Rue und Cato geworden ist:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!