Stars

Nach Unfalltod von Paul Walker und Roger Rodas: Nächste Klage folgt!

Vor zwei Jahren verunglückten Filmstar Paul Walker und sein Freund Roger Rodas bei einem tragischen Unfall in Los Angeles. Nun wurde zum vierten Mal Klage gegen den Autohersteller Porsche erhoben.

Paul Walker, Roger Rodas, Unfall, Porsche, KIage
Am 30. November 2013 verstarb Paul Walker bei einem Autounfall / Getty Images

Wie das „People“-Magazin berichtet, haben die Kinder des verstorbenen Roger Rodas "Porsche North America" wegen fahrlässiger Tötung verklagt.

Rodas Tochter und Sohn wollen anonym bleiben und werden vor Gericht daher von ihrem Anwalt vertreten. Sie werfen Porsche vor, dass der Wagen aufgrund eines technischen Fehlers des Lenkrades die Kontrolle verloren habe.

Zuvor hatten bereits Rodas Witwe, sowie Paul Walkers Tochter Meadow und sein Vater Klage gegen den nordamerikanischen Vertreter des deutschen Autoherstellers erhoben. Bisher hat Porsche jedoch alle Klagen erfolgreich abgewiesen. Keiner der Fälle landete vor Gericht, denn wie die Polizei bestätigte, sei die hohe Geschwindigkeit von 150 km/h die Hauptursache für den Horror-Crash gewesen, bei dem Rennfahrer Roger Rodas am Steuer saß.

Eine Entscheidung für die aktuelle Klage steht noch aus.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt