Stars

Nach Tod von Mirco Nontschew: "LOL"-Staffel 3 wird ausgestrahlt

Mirco Nontschew ist im Alter von nur 52 Jahren gestorben. Besonders traurig: Gerade stand der Komiker noch für die dritte Staffel von "LOL" vor der Kamera.

LOL Staffel 3 Gruppe
Wird die dritte Staffel von LOL zu sehen sein? Foto: Prime Video/Frank Zauritz

Die Nachricht vom Tod des Comedian Mirco Nontschew sorgte an vergangenen Wochenende für Entsetzen. Der TV-Star wurde nur 52 Jahre alt. Der Polizei Berlin zufolge wurde er am Freitag leblos in seiner Wohnung in Steglitz aufgefunden. Die Ermittlungen zur Todesursache laufen.

 

Wird "LOL"- Staffel 3 nach Mirco Nontschews Tod ausgestrahlt?

Während der Comedian in den vergangenen Jahren weniger in der Öffentlichkeit stand, feierte er mit der ersten Staffel der Amazon-Prime-Serie "LOL - Last One Laughing" ein überraschendes Comeback. Zuletzt stand er im Oktober außerdem für die Staffel 3 des Formates vor der Kamera.

Die neuen Folgen sollten eigentlich im Frühjahr 2022 bei dem Streamingdienst zu sehen sein. Nach dem Tod von Mirco Nontschew stand die Ausstrahlung aber kurzzeitig infrage. Gleich mehrere Szenarien waren dabei wohl denkbar: Eine Möglichkeit wäre gewesen, die Staffel 3 komplett zu streichen. Eine weitere Alternative wäre, die Szenen, in denen Mirco Nontschew zu sehen ist, rauszuschneiden.

Dies wäre aber schwer umzusetzen, da die Stars in der kleinen Kulisse ja im ständigen Kontakt stehen - mit dem Ziel, sich zum Lachen zu bringen. So sieht das auch Amazon-Sprecher Michael Ostermeier. "Das ist eine Ensemble-Show, bei der die Leute untereinander agieren. Das wäre überhaupt nicht möglich", wird er in einer offiziellen Verkündung zitiert, in der es heißt, "LOL" werde definitiv wie vorgesehen ausgestrahlt. "Natürlich kann sich der Start einer jeden Staffel verschieben, aber im Augenblick ist da nichts geplant."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Auch Michael Bully Herbig, der Moderator der Show, hatte das bereits angedeutet. In einem Statement zum Tod seines Kollegen bei Instagram schrieb er: "The show must go on … für Dich Mirco!" Das letzte große Projekt des Komikers wird also zu seinem Ehren tatsächlich schon bald veröffentlicht werden.

Die Produktionsfirmen Constantin Entertainment und Amazon Studios haben jetzt in dem Nachruf in der Süddeutschen Zeitung dem Verstorbenen gedacht. "Wir haben einen großartigen Kollegen und wundervollen Menschen verloren. Einen begnadeten Komiker, der uns alle mit seinen vielen Talenten zum Lachen brachte und begeisterte", heißt es darin. Weiter wird in der Anzeige den Hinterbliebenen gedacht. Sie werden Mirco in "unseren Herzen tragen und er wird uns dabei immer ein Lächeln ins Gesicht zaubern", heißt es weiter.

 


Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt