Fernsehen

Nach Tod von Götz George: ZDF & Co. ändern ihr Programm!

Nach dem Tod von TV-Ikone Götz George ändern die Sender ihr Programm: Besonders das ZDF und der WDR werfen ihr Primetime-Programm deshalb komplett um. Auch Sky reagiert mit Sonder-Ausstrahlungen.

Nach dem überraschenden Ableben von Götz George reagieren vor allem die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten mit zahlreichen Sondersendungen: Besonders der WDR tut sich dabei hervor und zeigt gleich drei Film-Klassiker mit Götz George am Stück. Den Auftakt macht um 20:15 Uhr "Schimanski – Tod in der Siedlung", gefolgt von "Zivilcourage" um 22:10 Uhr bevor um 23:40 Uhr schließlich der Tatort-Klassiker "Tatort: Duisburg-Ruhrort" gezeigt wird.

Den ersten Auftritt von George als Horst Schimanski zeigt auch EinsFestival um 21:45 Uhr. Da die ARD heute Abend vor allem mit der Fußball-EM 2016 beschäftigt ist, wiederholt das ZDF den Fernsehfilm „Tod einer Polizistin“ mit Götz George und Jürgen Vogel in den Hauptrollen zur Primetime um 20:15 Uhr - "Mein Mann, ein Mörder" entfällt. Nach dem „heute journal“ im Anschluss startet schließlich die Sondersendung "Erinnerungen an Götz George", die einen umfassenden Blick auf das Filmschaffen des Ausnahme-Darstellers wirft.

Sky ebenfalls mit Sonderprogramm

Auch der Pay-TV-Sender Sky erweist Götz George eine letzte Ehre mit mehreren Filmklassikern am Dienstagabend aus den 1960ern. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!