Fernsehen

Nach Schwan-Skandal: RTL nimmt Bachelor in Schutz

Sebastian Preuss sollte aktuell vor allem mit der Vergabe von Rosen Schlagzeilen machen, doch seine kriminelle Vergangenheit holt ihn ein. RTL steht hinter seinem Bachelor. 

Nach Schwan-Prügelei: RTL nimmt Bachelor Sebastian Preuss in Schutz
Noch hat Sebastian Preuss gut lachen. Bild: RTL

Für viele wäre das ein echter Image-Killer, doch Bachelor Sebastian Preuss muss trotz seiner dunklen Vergangenheit keine Konsequenzen fürchte - zumindest nicht in Bezug auf seine Karriere im TV. Erst nachdem RTL bereits zwei Folgen der Rosen-Datingshow ausgestrahlt hatte, in der die kriminelle Vergangenheit des Bachelors sogar thematisiert worden war, kam das volle Ausmaß seiner Taten ans Licht. So stellte sich heraus, dass Preuss mit 18 Jahren vor Gericht musste, nachdem er einen Mann mit einem lebenden Schwan attakiert hatte. Zusammen mit einem Freund und einem weiteren Angreifer, der geflohen sein soll, griff er einen Mann aus Brandenburg an, trat und schlug ihn und packte schließlich einen Schwan am Hals und prügelte mit dem Tier auf das Opfer ein. 

 

Bachelor Sebastian Preuss prügelt mit Schwan: So reagiert RTL auf die Enthüllung

Gegenüber "Watson" äußerte sich RTL nun zu Preuss' ungeheurer Vergangenheit: "Natürlich haben wir uns mit der Vergangenheit von Sebastian auseinandergesetzt und sind vor allem unter Berücksichtigung seines positiven Wandels in den letzten Jahren zu dem Schluss gekommen, dass er wie jeder andere, der seine Verfehlungen der Vergangenheit bereut und eine Strafe verbüßt hat, eine zweite Chance verdient hat. Sebastian hat einen ungewöhnlichen Lebensweg und ist damit ein außergewöhnlicher Bachelor."

Ob der Sender von der Prügelattacke mit der tierischen Waffe wusste, wird nicht klar. Mittlerweile habe sich Sebastian von jeglicher Form von Gewalt distanziert und bereue seine Fehler, so RTL weiter. Heute helfe er jungen Menschen einen Weg aus der Kriminalität zu finden. "Gemeinsam mit seinem ehemaligen Bewährungshelfer ist er an einem Projekt beteiligt, bei denen er Jugendlichen aus Problemvierteln und jungen Straftätern Alternativen und Perspektiven im Leben aufzeigen will", so eine Sendersprecherin gegenüber "Watson". Besonders der Sport habe aus Preuss einen neuen Menschen gemacht. 

Wer nun also glaubt, die Ausstrahlung der Sendung könne aufgrund der verstörenden Enthüllung abgebrochen werden, der irrt. Sebastian Preuss, der sich für seine Taten bereits vor Gericht verantworten musste, könnte allerdings andernorts von seiner Vergangenheit eingeholt werden. Seiner Gewinnerin (mit der er sich während der Ausstrahlung des Formats vor den neugierigen Blicken der Öffentlichkeit versteckt), dürfte die Geschichte nicht besonders gut gefallen. Wer wäre schon gerne mit einem Mann zusammen, der Menschen und Tieren Leid zufügt? Kandidatin Jenny T., die aktuell noch gute Chancen auf den Titel zu haben scheint, ist beispielsweise Tierpflegerin. Für sie dürfte der Skandal ein echter Game-Changer sein! 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt