Filme

Nach Rassismus-Vorwürfen an den Oscars: Mehr Vielfalt durch neue Mitglieder

Idris Elba
Die Oscars wollen vielfältiger werden. Ein neues Mitglied ist unter anderem Bond-Kandidat Idris Elba. Foto: Getty Images

Nach den Vorwürfen Anfang des Jahres, dass die Oscars mit der Auswahl ihrer Kandidaten zu wenig Afro-Amerikaner berücksichtigen würde, hat die Academy jetzt reagiert und 638 neue Mitglieder eingeladen. Mit der hohen Anzahl an neuen Teilnehmer will die Academy ihren Ruf als diskriminierende Institution abstreifen und deutlich vielfältiger werden.

Zu den neuen Mitgliedern der Academy of Motion Picture Arts and Scienes gehören ab jetzt Hollywood-Größen wie „Star Wars“ - Schauspieler John Boyega, Bond-Kandidat Idris Elba, aber auch Emma Watson und die gerade erst mit dem Oscar ausgezeichnete Alicia Vikander.

Alicia Vikander
Auch ein neues Mitglied: Alicia Vikander.

Bei den letzten Oscars ließen sich in den großen Kategorien keine Afro-Amerikaner finden. Daraufhin kämpfte die Academy mit ihrem Ruf. Unter dem Hashtag #oscarssowhite machten viele User auf Twitter ihren Unmut über diesen Rassismus Luft.

Kritik an der Academy: #Oscarssowhite

Schauspieler wie Jada Pinkett Smith boykottierten die Veranstaltung und kritisierten, dass farbige Menschen weniger Chance hätten, sich in Hollywood durchzusetzen.

Die Einladungen an die Schauspieler und Filmschaffenden ist ein klares Zeichen der Institution gegen den Vorwurf, es handele sich bei der Academy um eine von weißen, alten Männern geführte Organisation. So sind unter den 638 neuen Mitgliedern 46 Prozent Frauen und 41 Prozent People of Colour.

Allerdings:  Viel ändern könnte das nicht. Denn rechnet man die neuen Mitglieder zu dem bestehenden Kreis dazu, setzt sich die Academy immer noch zu 89 Prozent aus Weißen und zu mehr als zwei Dritteln aus Männern zusammen.

Bleibt also zu hoffen, dass die neuen Mitglieder trotzdem einen Einfluss auf die Auswahl der Nominierungen haben kann und im nächsten Jahr mehr Vielfalt bei den Oscars zu sehen sein wird!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt