Stars

Mobbing & Prügel: Darum geht Calantha Wollny nicht zur Schule

Calantha Wollny wurde angeklagt
Calantha Wollny hatte es nicht leicht in der Vergangenheit. Jetzt macht sie reinen Tisch! RTL II

Bei Calantha Wollny geht alles drunter und drüber: Anzeige, Polizeieinsatz, Verfolgungsjagd und ihre Mutter, die sie einweisen lassen wollte. Nun erklärt sie, was los ist.

Was ist nur los mit Calantha Wollny? In den letzten Tagen überschlugen sich die Meldungen über die Fehltritte der 16-Jährigen. Dann schockierte sie bei Facebook mit einem Geständnis: Sie habe im vierten Monat ihr Baby verloren; außerdem rechnete sie mit ihrer Familie ab. Viele Fans machen sich inzwischen ernsthafte Sorgen um den Wollny-Nachwuchs - auch, weil sie seit Neuestem besorgniserregende Bilder mit Fake-Waffen und heftigen Sprüchen postet.

Nun äußerte sich der Spross der TV-Großfamilie gegenüber der „Bild“. Angesprochen auf das inzwischen gelöschte Posting bei Facebook erklärte sie: „Meine Familie redet ja nicht richtig persönlich mit mir. Dann erfahre ich plötzlich, dass meine eigene Mutter mich einliefern lassen will“, so die Jugendliche. „Ich musste das aufklären.“

 
 

"Bei uns zu Hause schreien alle immer nur"

Für die 16-Jährige schien der Text auf ihrer Facebook-Seite die einzige Möglichkeit, sich Gehör zu schaffen, „weil bei uns zu Hause alle immer nur schreien“. Doch mittlerweile bereut sie, an die Öffentlichkeit gegangen zu sein: „Ich hätte das nicht schreiben dürfen. Ich wollte meine Familie nicht verletzen. Ich will doch nur, dass sie persönlich mit mir reden. Ohne Drohungen.“

Drohungen? Anscheinend hängt der Haussegen bei den Wollnys mächtig schief! Dass Mutter Silvia ihre Tochter einweisen lassen wollte, verkompliziert die Situation nur noch mehr: „Ich wollte ein paar Sachen abholen. Mama hat mich dann aber abgefangen und direkt die Anwälte angerufen. Daraufhin kamen um 22 Uhr das Ordnungsamt und das Jugendamt.“

In die Anstalt muss der Wollny-Spross zwar nicht, doch Calanthas Mutter könne entscheiden, ob sie wieder in die pädagogische Ambulanz komme. Wieder – denn dort sei sie schon einmal gewesen, weil sie mehrfach von Zuhause weggelaufen sei.

 

Mobbing und Prügel: Calantha war seit einem halben Jahr nicht in der Schule

Allerdings macht nicht nur das zerrüttete Verhältnis zu ihrer eigenen Familie der Wollny-Tochter zu schaffen. Seit einem halben Jahr war Calantha nicht mehr in der Schule. Der Grund: „Ich wurde schon immer gemobbt, aber seit Langem werde ich verprügelt. Mitten auf dem Schulhof! Ich bin schon zur Schulleitung gegangen, aber die machen nichts. Mama wusste davon nichts. Ich bin morgens normal aus dem Haus und kam mittags wieder. Als die Schule anrief, hab ich gesagt, dass ich das nicht mehr mache und bin dann wieder nicht hin.“

Eine wirklich traurige Entwicklung, vor welcher ihr Gang in die Öffentlichkeit wie ein Hilfeschrei wirkt! Ob er gehört wird? Calantha jedenfalls will ihren Weg trotz der Rückschläge gehen: „Ich möchte meine eigenen Wünsche erfüllen. Ich würde gerne eine Ausbildung zu Friseurin machen.“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt