Fernsehen

Nach "Let’s Dance": Berührendes Statement von Motsi Mabuse!

Die aktuelle Staffel von "Let’s Dance" geht mit Überraschungssieger Ingolf Lück und Ekaterina Leonova zu Ende. Nach dem Ende überrascht Motsi Mabuse mit einem bewegenden Statement.

Motsi Mabuse: Angst um ihr Baby?
Nach dem Ende der aktuellen Staffel von "Let's Dance" überrascht Motsi Mabuse mit diesem bewegenden Statement! Getty Images

Für Motsi Mabuse war "Let’s Dance 2018" eine besonders emotionale Staffel der Tanzshow: Denn die Jurorin gratulierte nicht nur Komiker Ingolf Lück dazu, dass er sich mit seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova die Krone als ältester Promi-Dancing-Star aufsetzen kann, sondern durfte sich in dieser „Let’s Dance“-Staffelm selbst über wunderschöne Schwangerschafts-News freuen. Kurz nach dem Finale von „Let’s Dance“ überraschte die Jurorin jedoch mit einem bewegenden Statement.

 

"Let’s Dance" Jurorin Motsi Mabuse: Bewegendes Statement

Auf ihrem Instagram-Account ließ die gebürtige Südafrikanerin nicht nur die aktuelle Staffel von „Let’s Dance“ Revue passieren, sondern formulierte auch einen Ratschlag an die aktuellen und zukünftige Let’s Dance-Teuilnehmer: "Ein weiteres Jahr. Ein weiteres Finale. 'Let's Dance' ist nicht nur eine TV-Show, sondern für die Kandidaten eine ganz besondere Reise, auf der sie herausfinden, wer sie wirklich sind." Tatsächlich hat auch Motsi zu Beginn noch nicht geglaubt, dass es Ingolf Lück tatsächlich das Zeug zum „Dancing Star“ hat.

 

Doch für Motsi ist klar: "Ich sage immer, wenn du dich nicht im Spiegel ansehen kannst, nicht an dich glaubst und nicht akzeptierst, was du siehst, dann kannst du dich nicht öffnen und nicht geben, was in deinem Herzen ist. Und wenn du dein Herz nicht öffnen kannst, dann ist es ein harter Weg." Und DAS konnte der 60-jährige Comedian anscheinend besonders gut.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt