Stars

Nach Jens Büchners Tod: So sehr leiden seine Kinder!

Am Montag zeigte VOX in Goodbye Deutschland“ die letzten Tage von Jens Büchner. So schlecht geht es Daniela Büchner und den Kindern nach seinem Tod im November 2018.   

Daniela Büchner und ihre Tochter Jade denken an Jens Büchner
Danni Büchner: Trauriges Geständnis – So schlecht geht es ihr & den Kindern wirklich. Foto: TVNOW / 99pro Media

Eigentlich ist es keine Überraschung, dass es Jens Büchners Witwe und den fünf Kindern momentan sehr schlecht geht. Trotzdem mussten die Zuschauer am Montagabend mit Sicherheit das ein oder andere Mal mit den Tränen kämpfen, als die Bilder der trauernden Familie über die Bildschirme flackerten.

 

Daniela Büchner hat Angst, die Zwillinge könnten ihren Vater Jens vergessen

Für die zweijährigen Willigen Jenna und Diego ist der Verlust ganz besonders schwer zu verstehen. Mutter Daniela hat zudem Angst, dass sie ihren Vater bald vergessen könnten. „Ich hab ihnen erzählt, Papa ist die Sonne. Und wenn sie schlafen, ist Papa der Stern. Und ich zeige ihnen die Bilder immer. Aber was willst du so kleinen Kindern erklären?“

Mit Hilfe von Fotos und Videoaufnahmen von Jens möchte sie die Erinnerung der Kleinen stützten. „Ich hab ganz viele Videos und ganz viele Bilder, die ich immer aufbewahren werde. Aber so vom Grundsatz her werden sie sich bald nicht mehr erinnern können … leider“, erklärt sie traurig.

 

Jens Büchners Stiefsohn Volkan leidet besonders heftig unter Jens' Tod

Doch nicht nur für die leiblichen Kinder ist das Leben ohne Jens schwierig. Sein Stiefsohn Volkan leidet sogar ganz besonders. „Er war mein bester Freund. Wir haben viel Scheiße gemacht. Aber er war auch mein Vater“, verrät er in der Sendung. Über den Schmerz zu reden, fällt ihm sichtlich schwer: Eigentlich mag ich es gar nicht, darüber zu reden. Ich verliere auch gar kein Wort darüber, weil ich das nicht möchte.“

Daniela Büchner sieht sich damit einer schier unerträglichen Situation ausgesetzt. Neben ihrer eigenen Trauer, muss sie auch den Schmerz der Kinder abfedern. „Jeder von denen alleine weint viel in seinem Zimmer. Das höre ich oft. Dann steh ich vor der Zimmertür und weine und höre sie drinnen weinen“, so ihr trauriges Geständnis.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt