Serien

Nach Ingo Kantoreks Tod: "Köln 50667" verliert Fans

Der Schreck über den Tod von "Köln 50667"-Darsteller Ingo Kantorek ist noch immer groß. Inzwischen ist er auch in der Serie nicht mehr zu sehen. Das wirkt sich auf die Fanbase aus...

Köln 50667: Alex Testament enthüllt
Ingo Kantorek starb im August bei einem Autounfall. Nach der Ausstrahlung seiner letzten "Köln 50667"-Folge sanken die Quoten. Foto: Facebook/Köln 50667

Mittlerweile sind mehr als 20 Folgen von "Köln 50667" vergangen, seit die Figur "Alex Kowalksi" Köln ohne Gründe verlassen hat. Der traurige Hintergrund ist der tödliche Unfall von Alex-Darsteller Ingo Kantorek im August, bei dem der Wagen des Mimen und seiner Frau ungebremst mit einem Lastwagen kollidierte.

Ingo Kantorek war seit der ersten Folge der RTLZwei-Reailty-Soap zu sehen und vor allem am Anfang Dreh- und Angelpunkt der Serie. Bis zuletzt zählte er zu den absoluten Lieblingen der Fans.

 

Köln 50667: Aktuelle Quoten weit unter Vohrjahreswert

Sein Fortbleiben hat daher wenig überraschend auch Auswirkungen auf die Quoten der Serie, so "dwdl.de". Von durchschnittlichen 8,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gingen die Quoten auf durchschnittlich 7,6 Prozent runter. Diese Schwankungen liegen zwar in der Norm und sind üblich für "Köln 50667", dennoch dürfte klar sein, dass sie mit dem Tod des Mimen zu tun haben. Ob sich die Abwärtsspirale wieder aufhalten lässt?

"Köln 50667" läuft werktags um 18:05 Uhr auf RTLZwei.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt