Serien

Nach GZSZ-Prügelei: Leon zieht ernste Konsequenzen

GZSZ John Leon Krankenhaus
Leons Krankenhausaufenthalt macht ihm bewusst, dass er nicht mehr weitermachen kann wie zuvor. / RTL

Nach einer Prügelei mit John geht Leon zu Boden und beginnt Blut zu spucken. Er muss ins Krankenhaus und trifft dort eine folgenschwere Entscheidung!

 

Leon leidet bei GZSZ unter dem Stress mit John

Nach Johns Steuerhinterziehung will Leon nur noch, dass John nicht mehr beim ‚Mauerwerk‘ dabei ist und tauscht deshalb sogar die Schlösser aus. Daraufhin prügeln sich die beiden – und Leon muss nach einem Schlag in den Magen ins Krankenhaus. John bekommt es mit der Angst zu tun, ihm war nicht klar, dass sein Freund schon lange mit Bauchschmerzen zu kämpfen hat.

 

"Das kann ich nicht mehr"

Der Arzt macht Leon klar: „Es kann sein, dass wir dich operieren müssen. Die Situation ist ernst.“ Nachdem John ins Krankenhaus kommt, um sich bei Leon zu entschuldigen, macht der klar: "Stress ist Gift für mich. Und wir beide im Mauerwerk, das kann ich nicht mehr.“

 

GZSZ: Ende für das Mauerwerk?

Leon ist klar, dass er ernste Konsequenzen ziehen muss: Er verkündet, sich aus dem Mauerwerk zurückzuziehen und seine Anteile zu verkaufen, denn er möchte einfach nicht mehr mit John zusammenarbeiten. Leider besitzt John aber kein Kapital, um Leons Anteile am Club zu übernehmen. Deshalb sucht Leon nach einem anderen Käufer – und der ist niemand geringeres als Jo Gerner! John will das aber gerne verhindern und versucht deshalb, irgendwie an das Kapital zu kommen, auch auf illegalem Wege…

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt