Kino

Nach Flop von "Solo": Weitere "Star Wars"-Filme gestoppt!

Disney reagiert auf das schwache Einspielergebnis von "Solo: A Star Wars Story" mit einer drastischen Maßnahme: Alle zukünftigen "Star Wars"-Ableger werden gestoppt. Dies berichtet nun ein großes US-Medium!

Star Wars Solo
Schock für "Star Wars"-Fans: Nach dem vermeintlichen Flop von "Solo: A Star Wars Story" sollen alle weiteren "Star Wars"-Ableger vorerst gestoppt sein! 2017 Lucasfilm Ltd. & ™, All Rights Reserved.

Es ist das vielleicht dunkelste Kapitel der "Star Wars"-Geschichte: Eigentlich galt die Sternenkrieger-Saga bisher als sicherer Publikumshit. Mehrere „Star Wars“-Filme spielten Rekordergebnisse ein – und auch der erste Kino-Ableger im "Star Wars“-Universum, „Rogue One“, sorgte für ein überzeugendes Kinoergebnis. Doch ausgerechnet der „Han Solo“-Ableger "Solo: A Star Wars Story" wurde in diesem Jahr zum ersten Flop im Disney-Universum.

 

Nach "Solo": Weitere „Star Wars“-Filme angeblich gestoppt

Laut dem Branchenblatt "Collider" soll Lucasfilm auf den enttäuschenden Kinoauftritt von „Solo: A Star Wars Story“ nun mit einer äußerst drastischen Maßnahme reagieren: So soll die Produktion an allen potentiellen Kinoablegern im "Star Wars"-Universum zunächst gestoppt werden. Zwar hatte Disney bisher noch keine weiteren Ableger offiziell bestätigt, doch Filme über Obi-Wan Kenobi und Kofgeldjäger Boba Fett galten bereits als sicher.

Tatsächlich geht "Collider" sogar soweit zu behaupten, dass überhaupt keine weiteren Filme mehr unter dem Label "A Star Wars Story" erscheinen sollen. Stattdessen will sich Lucasfilm lieber wieder auf weitere Reihen im „Star Wars“-Universum konzentieren: So sollen sowohl "Star Wars 8"-Regisseur Rian Johnson als auch die „Game of Thrones“-Showrunner David Benioff und D.B. Weiss weitere, unabhängige "Star Wars"-Reihen entwickeln.

Bisher haben sich weder Lucasfilm noch Disney zu dem vermeintlichen Drehstopp geäußert.

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt