Kino

„Mulan“: Hongkonger boykottieren Disney-Neuauflage

Die neue Disney-Realverfilmung „Mulan“ erntete in den letzten Wochen bereits viel Kritik. Nun wollen Hongkonger den Film ganz boykottieren.

Mulan Disney Live Action
"Mulan"-Hauptdarstellerin Liu Yifei unterstützte in einem Tweet die Polizeigewalt in Hong Kong. Disney

„Mulan“ ist eine der vielen neuen Realverfilmungen von Disney-Klassikern, die in den letzten Jahren neu aufgesetzt wurden. Bisher waren Disney-Fans überall auf der Welt begeistert von den Filmen und viele können den Kinostart von „Mulan“ kaum abwarten. Schon seit Wochen hat die Neuauflage jedoch mit Problemen zu kämpfen. Erst wurden Fans durch die fehlenden Songs verärgert, dann gab es auch noch Rassismusvorwürfe. Nun wollen die Bürger Hong Kongs den Film sogar ganz boykottieren.

 

"Mulan"-Hauptdarstellerin Liu Yifei sorgt für Boykott

Anlass für den Boykott-Aufruf gab die Hauptdarstellerin Liu Yifei mit einer Äußerung auf Twitter, in der sie die Polizeigewalt und die Unterdrückung der Demokratie-Proteste in Hong Kong gut heißt. Schon seit zwei Monaten demonstrieren in Hong Kong wöchentlich bis zu zwei Millionen Menschen für mehr Demokratie, Menschenrechte und freie Meinungsäußerung. Hong Kong genießt laut eines Vertrags zwischen China und England bis 2047 den Status einer Sonderverwaltungszone mit demokratischen Rechten.

 

Liu Yifei: "Ich unterstütze die Hong Kong Polizei"

In den letzten Jahren erhöhte China zunehmend den Druck auf Hong Kong und löste damit enorme Proteste und internationale Aufmerksamkeit aus. Immer wieder wurden die Proteste durch unverhältnismäßige Gewalt der Hong Konger Polizei beendet. Einige fürchten sogar ein zweites Tiananmen Massaker. Inmitten dieser Proteste schrieb Liu Yifei auf Twitter: „Ich unterstütze die Hong Kong Polizei, ihr könnt mich jetzt schlagen.“

Hong Konger rufen mit dem Hashtag #BoykottMulan nun zum Boykott des Films auf und forderten Disney auf sich dazu zu äußern, wie der konzern es vertreten könne, dass ein Hauptdarsteller sich öffentlich derart gegen Demokratie und für die brutale Gangart Chinas aussprechen könne.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt