Fernsehen

"Mordkommission Berlin 1": Sat. 1-Krimi enttäuscht!

Für den aufwendigen 1920er-Krimi „Mordkommission Berlin 1“ erntete Sat. 1 im Vorfeld viel Lob. Doch die vielversprechende TV-Produktion fiel bei den Zuschauern des Senders durch.

Mordkommission Berlin 1
Will diese "Mordkommission" niemand sehen? Zumindest schien der neue Sat. 1-Krimi vor allem die jungen Zuschauer nicht begeistern zu können. Picture Alliance

Der Prime-Time-Platz am Dienstag bei Sat. 1 gehörte in der Vergangenheit oftmals leichtfüssigen Komödien, die dem Privatsender grundsolide Quoten beschert haben. Doch nun wagte der Sender ein Experiment und brachte seine aufwendige Eigenproduktion „Mordkomission Berlin 1“ an den Start. Mit einer starken Besetzung und tollen Produktionswerten sollte der TV-Krimi eigentlich begeistern. Doch das Ergebnis fiel sehr ernüchternd aus.

Denn vor allem in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen schalteten gerade einmal 820.000 Zuschauer ein, was einen Marktwert von 8,1 Prozent bedeutet. Besonders enttäuscht dürften nun all jene Zuschauer und Programmverantwortlichen sein, die auch gerne einen Serien-Ableger der toll produzierten "Mordkommission" erwartet haben. Der wird angesichts der dürftigen Quoten wohl vorerst auf Eis gelegt werden.

An der „starken“ Konkurrenz sollte das enttäuschende Quoten-Ergebnis jedoch nicht gelegen haben: Denn am Dienstagabend überzeugte lediglich "Bones" beim Konkurrenzsender RTL, während andere Formate lediglich solide bis passable Ergebnisse einfuhren. Es wird spannend, wie Sat. 1 auf den erneuten Misserfolg nach "Newtopia" und "Mila" reagieren wird.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt