Kino

"Moonrise Kingdom"-Dreh wie Urlaub für Edward Norton

Die Dreharbeiten zum neuen Film von Wes Anderson waren für Edward Norton wie ein paar Wochen im Ferienlager.

Ähnlich ging es Edward Norton während der Dreharbeiten zu "Moonrise Kingdom". Gemeinsam mit Bruce Willis, Bill Murray und Frances McDormand hatte er den Spaß seines Lebens und konnte sich endlich wieder mal wie ein Kind fühlen, das die Ferien im Sommercamp verbringt. Dafür wird er Regisseur Wes Anderson für immer dankbar sein, der ihn als Oberpfadfinder in seinem neuen Film mitspielen ließ. "Wes Anderson hat in den vergangenen Jahren eine der besten Schauspielertruppen des modernen Kinos zusammengebracht. Jeder Schauspieler will Teil davon sein und denkt sich, wenn Wes Andersons neuer Film rauskommt: 'Oh, das hätte so viel Spaß gemacht!'" Edward Nortons Erwartungen an seinen Traumjob wurden nicht enttäuscht: "Und das hat es auch! Was überraschend ist, weil man vorher nie weiß, wie die Dreharbeiten werden. Aber die Arbeit mit Wes war wie ein Ferienlager. Es war einfach wunderbar, eine absolut wunderbare Erfahrung."

 

Edward Norton will nochmal

Vielleicht darf Edward Norton im nächsten Film ja wieder mitmachen und wird in die Liste der Stamm-Besetzung aufgenommen. Bis dahin macht er sich ab 24. Mai in "Moonrise Kingdom" in kurzen Hosen auf die Suche nach zwei entlaufenen Kindern.



Tags:
TV Movie empfiehlt