Kino

„Monopoly“: Vom Brettspiel zum Kinofilm

The Truman Show
Drehbuchautor für „Monopoly – Der Film“ wird Andrew Niccol. Niccol schrieb bereits das Drehbuch für „The Truman Show“ (Foto), „Lord of War“, „In time – Deine Zeit läuft ab“ oder „Seelen“.

Was gab es nicht schon alles? Filme basierend auf Bücher, Filme basierend auf Themenpark und Filme basierend auf Brettspiele. Letzteres erscheint fast ein wenig merkwürdig, aber es soll tatsächlich eine Brettspiel-Verfilmung zu „Monopoly“ geben. 


Ursprünglich sollte das Brettspiel als Vorlage für eine Immobilien-Satire genutzt werden. Diese Idee verpuffte allerdings schnell. Nun steht fest, dass Hasbro ein familiengerechtes Abenteuer auf die Leinwand bringen möchte. Im Fokus der Geschichte steht ein kleiner Junge aus der Baltic Avenue (eine Straße im englischen Monopoly). Der kleine Junge erlebt ein spaßiges und actionreiches Abenteuer, versucht sein eigenes Glück zu finden und – natürlich – das Gefängnis zu umgehen.

 
Als Drehbuchautor ist der Oscar-nominierte Autor Andrew Niccol von Hasbro und Lionsgate ausgewählt worden. Mit „The Truman Show“ hat der Autor bereits Erfolg gehabt. Ob es ihm und dem Team gelingen wird, das Brettspiel und die Geschichte des kleinen Jungen zu einem stimmigen Kinoerlebnis zu machen, bleibt abzuwarten.



Tags:
TV Movie empfiehlt