close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Technik

Die besten Monitore für die Bildbearbeitung

Erstelle die bestmöglichen Bilder mit einem dieser erstaunlichen Monitore für die Fotobearbeitung.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Die besten Monitore für die Bildbearbeitung
Hier findest du die besten Monitore für die Bildbearbeitung. Foto: iStock/gorodenkoff
Inhalt
  1. Beste Monitore für die Bildbearbeitung
  2. Was du beim Kauf eines Monitors für die Bildbearbeitung beachten musst
  3. Welche Auflösung benötigst du?
  4. Welche Farbskala verwendest du?
  5. Wofür kannst du den Monitor sonst noch verwenden?

Wenn man versucht, in die Fotografie einzusteigen, übersieht man leicht den Bearbeitungsprozess. Du weißt, dass du dir die beste Kamera, cooles Zubehör und ein großartiges Speichermedium für deine Meisterwerke kaufen musst, vergisst aber oft, wie wichtig ein geeigneter Bildschirm für die Bearbeitung deiner Bilder ist.

Ganz gleich, ob du ein professionelles Bild bearbeitest oder versuchst, dein neuestes Haustier-Selfie für Instagram aufzubessern, du brauchst einen Monitor, auf dem du deine Bilder mühelos bearbeiten kannst. Selbst wenn es sich nur um eine leichte Nachbearbeitung handelt, kann ein guter Monitor den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Ein alter, matter Monitor kann die Farben nicht richtig darstellen und macht die Bearbeitung schwieriger als nötig. Manchmal kann ein schlechter Monitor Probleme verursachen, die gar nicht vorhanden sind. Vermeide diese Probleme, indem du dich unseren Leitfaden zu den besten Monitoren für die Bildbearbeitung ansiehst.

 

Beste Monitore für die Bildbearbeitung

Viewsonic ColorPro Monitor

Dieser Monitor ist eine gute Option für Einsteiger und bietet hervorragende Spezifikationen für seinen Preis. Mit einem Standard-HD-Display verfügt dieser Monitor über eine 100%ige sRGB-Kalibrierung, was bedeutet, dass deine Bilder fantastisch aussehen werden. Das Fehlen eines 4K-Displays bedeutet, dass er nicht so scharf ist, wie er sein könnte, aber er ist immer noch eine gute Option für den Einstieg.

Vorteile:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 100% sRGB-Abdeckung

Nachteil:

  • Keine 4K-Qualität

BenQ SW271 Monitor

Dieser leistungsstarke Benq-Monitor wurde als ultimativer Monitor für die Fotobearbeitung konzipiert. Mit einer 100%igen sRGB- und 99%igen Adobe RGB-Kalibrierung ist er perfekt kalibriert, um die professionellsten Ergebnisse zu erzielen, und kann mit einem Tastendruck zwischen beiden umschalten. Er wird sogar mit einer Blendschutzhaube geliefert, die Blendeffekte auf dem Bildschirm reduziert und deine Bilder noch genauer macht. Das ist definitiv die professionelle Option.

Vorteile:

  • Beste Farbgenauigkeit
  • 4K-Auflösung

Nachteil:

  • Sehr teuer

LG Electronics Monitor

Dieser LG-Monitor ist vielleicht der ultimative Allrounder und bietet volle 4K-Unterstützung zu einem günstigeren Preis als andere Monitore. In erster Linie für Spiele konzipiert, ist dieser Monitor dank seiner hohen Auflösung und ausgezeichneten Farbtiefe auch eine hervorragende Wahl für die Fotobearbeitung.

Vorteile:

  • 4K-Display
  • Nicht zu teuer

Nachteile:

  • Nicht speziell für die Fotobearbeitung konzipiert
  • Keine Angaben zur sRGB- oder Adobe RGB-Kalibrierung

Samsung Curved Monitor

Als Widescreen-Option ist dieser gebogene Monitor eine Überlegung wert, auch wenn er mehr kostet als ein herkömmlicher Flachbildschirm. Gebogene Monitore werden oft für Spiele und Videos bevorzugt, eignen sich aber auch für die Fotobearbeitung. Ein gekrümmter Monitor hilft, Verzerrungen in Bildern zu beseitigen und sorgt so für eine realistischere Darstellung. Dank der 100%igen sRGB-Kalibrierung eignet sich dieser Monitor auch hervorragend für die webbasierte Fotobearbeitung.

Vorteile:

  • Verringert Bildverzerrungen
  • Großartig für die Immersion

Nachteil:

  • Große Größe
 

Was du beim Kauf eines Monitors für die Bildbearbeitung beachten musst

 

Welche Auflösung benötigst du?

Ein UHD-Monitor (Ultra High Definition oder 4K) liefert ein schärferes Bild als ein Standard-HD-Monitor, ist aber auch teurer in der Anschaffung. Standard-HD ist für den nicht-professionellen Gebrauch immer noch eine akzeptable Option, veraltet aber zunehmend, da UHD zum Industriestandard wird. Es kann sich lohnen, etwas mehr Geld für einen UHD-Monitor auszugeben, um zukunftssicher zu sein.

 

Welche Farbskala verwendest du?

Was bedeutet dieser Fachausdruck überhaupt? Im Grunde geht es darum, wie du die Farben in einem digitalen Bild siehst. Es gibt zwei, die von den meisten Kameras verwendet werden: sRGB und Adobe RGB. Je näher ein Monitor an 100 % herankommt, desto genauer werden die Bilder auf dem Monitor dargestellt. Die meisten Fotografen empfehlen die Verwendung von sRGB für das Internet und Adobe RGB für den Druck, aber die Entscheidung liegt bei dir. Strebe einen höheren Prozentsatz für die Farbskala an, von der du glaubst, dass sie besser zu dir passt. 100 % ist der ideale Wert und sorgt für die realistischste Farbdarstellung.

 

Wofür kannst du den Monitor sonst noch verwenden?

Wenn dieser Monitor dein Hauptmonitor sein wird und du ihn regelmäßig für deine Computerarbeit verwenden, gibt es neben der Fotobearbeitung noch andere Dinge zu beachten. Wenn du zum Beispiel ein begeisterter Streamer sind, wird eine 4K-Auflösung schärfer aussehen als ein Standard-HD-Monitor. Ebenso profitieren Gamer von HDR (High Dynamic Range), das die Darstellung von Grafiken in Spielen verbessert.

Ein letzter Punkt ist, ob der Monitor über integrierte Lautsprecher verfügt. Wenn du Musik hörst, ein Videospiel genießen oder einfach nur Videos auf Twitter ansehen möchten, könnten externe Lautsprecher ein zusätzlicher Kostenfaktor sein, den du nicht in Kauf nehmen möchtest.

TV Movie empfiehlt