VOD

"Mogli" bei Netflix: Deshalb so anders als "Das Dschungelbuch" | Interview mit Andy Serkis

In "Mogli – Legende des Dschungels" führt Regisseur Andy Serkis seinen weltberühmten Protagonisten in sein bisher düsterstes Abenteuer. Im Video-Interview verriet er uns ausführlich, wie er auf das Disney-Remake reagiert hat und warum singende und tanzende Tiere keinen Platz in seinem Dschungelbuch-Remake haben.

Mogli Andy Serkis Rohan Chand
Im Video-Interview verriet uns Regisseur Andy Serkis, was ihn an der Adaption der Geschichte von "Mogli" gereizt hat! Netflix

Mit störrischen Hobbits, stolzen Affen und machtsüchtigen Menschen hat sich Darsteller und Regisseur Andy Serkis ("Herr der Ringe", "Planet der Affen")  in der Vergangenheit schon herumschlagen müssen. Doch gerade als die Produktion von "Mogli – Legende des Dschungels" so richtig angelaufen war, bekam es der Regisseur ausgerechnet mit Disney zu tun: Das weltberühmte Filmstudio plante eine eigene Version des Dschungelbuchs und machte dem "Gollum"-Darsteller und seiner Mogli-Verfilmung das Leben richtig schwer. Zur turbulenten und lesenswerten Entstehungsgeschichte des Netflix-Films haben wir in der TVMovie.de-Kritik so einiges geschrieben, wie ihr an dieser Stelle nachlesen könnt:

Doch nach viel hin und her darf sich "Mogli" bei Netflix ab dem 07. Dezember 2018 endlich so richtig austoben. Und die Erleichterung über den weltweiten Start ist dem Regisseur definitiv ins Gesicht geschrieben, als wir ihn zum Video-Interview trafen. Im Gespräch verriet uns Andy Serkis nicht nur, warum ihn das Projekt von Anfang an gereizt hat, sondern warum die Geschichte von Mogli auch so perfekt in seine bisherige Filmographie passt. Das Video-Interview seht ihr hier:

 

Alle Infos zum Netflix Abo und den Kosten erfahrt ihr in unserem Artikel. Neue Serien und Filme im Dezember 2018 gibt es hier! Und weitere Tipps zu den besten Netflix-Serien erhaltet ihr unter dem Link. Neue Serien bei Amazon Prime im Dezember 2018 verraten wir euch in unserem anderen Artikel.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!