Fernsehen

„Modern Family“ bis „Roseanne“ | Schauspieler Fred Willard gestorben

Hollywood verliert einen seiner großen Komödianten.

Fred Willard (links) entschlief friedlich.
Fred Willard (links), hier in "Modern Family", entschlief friedlich. Foto: Peter Stone / ABC

Fred Willard ist tot. Der Schauspieler verstarb an Altersschwäche. Das gab seine Tochter Hope Mulbarger gegenüber dem US-Nachrichtenportal TMZ bekannt:

„Mein Vater ist letzte Nacht friedlich im fantastischen Alter von 86 Jahren eingeschlafen. Er war bis zuletzt in Bewegung, arbeitete und machte uns bis zum Ende glücklich. Wir haben ihn so sehr geliebt. Wir werden ihn für immer vermissen.“

Willard war in vielen Serien und Filmen zumeist in komödiantischen Rollen zu sehen, darunter „Clueless“, „Roseanne“ oder „Eine schrecklich nette Familie.“

In Deutschland war Fred Willard vor allem als Frank Dunphy aus „Modern Family“ bekannt.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt