Kino

Moderatorin nach "Star Wars"-Witz mit dem Tode bedroht!

Es gibt dann wohl doch ein paar "Star Wars"-Fans, die keinen Spaß verstehen. Eine Moderatorin musste sich sogar Morddrohungen anhören, weil sie es wagte, über die Sternen-Saga einen Witz zu reißen. 

Star Wars Logo
Über "Star Wars" sollte man besser keine Witze machen /Disney

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber das geht doch zu weit! Katherine Timpf ist eine Moderatorin der "Fox News" und erzählte in einem Segment, dass sie nach einem scherzhaften Tweet über "Star Wars" übel beschimpft wurde. Laut "Hollywood Reporter" sagte sie im Fernsehen: "Ich hatte nie Interesse daran, Weltraum-Ners dabei zuzusehen, wie sie sich gegenseitig mit ihren kleinen Weltraum-Stöcken pieksen und ich fange jetzt nicht damit an. Ihre Leute seid verrückt. Ihr 'Star Wars'-Leute seid verrückt. Gestern habe ich etwas getwittert und alles, was ich sagte, war, dass ich mich nicht mit 'Star Wars' auskenne, weil ich zu sehr damit beschäftigt bin, coole Sachen zu liken und attraktiv zu sein - Leute haben daraufhin mein Leben bedroht."

Wenig später veröffentlichte sie die Drohschriften der Fans. Dort hieß es: "Morgen, 8 Uhr, bist du tot. Du hättest nicht sagen sollen, was du gesagt hast. Ruf das FBI an, ruf die Polizei, ruf an, wen auch immer du willst, nichts wird den Ansturm aufhalten können, dem du begegnen wirst". Mittlerweile erklärte Timpf, dass sie sich für ihren "harmlosen Scherz" nicht entschuldigen werde. Die politische Korrektheit bedrohe die freie Meinungsäußerung und daran wolle sie sich nicht beteiligen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt