Fernsehen

Michael Wendler entschuldigt sich öffentlich: Laura Müller war schuld

Michael Wendler macht Schluss mit seinem Protz-Ego.

Michael Wendler und Oliver Pocher im großen TV-Duell
Michael Wendler und Oliver Pocher im großen TV-Duell. Foto: TVNOW / Strefan Gregorowius

Nachdem Michael Wendler (47) im TV-Duell gegen Oliver Pocher (42) nicht nur Fair Play unter Beweis gestellt, sondern sich nach der Niederlage auch noch als fairer Verlierer profiliert hatte, flogen ihm die Herzen der Deutschen mehr und mehr zu.

Tatsächlich wird Michael Wendler immer beliebter, seine Musik ist wieder überall zu hören. An den Januar dagegen erinnert er sich nicht gern, wie er am Freitagabend in einem „Exclusiv Spezial“ mit Frauke Ludwig (56) erzählte.

„Das tat sehr, sehr, sehr, weh, auch wenn andere gelacht haben“, so der Schlagersänger. Heute bekomme er viele Sympathien von Menschen entgegengebracht, die vorher keine Wendler-Fans waren.

 

Michael Wendler macht Schluss mit dem Proll-Image

Inzwischen möchte Wendler nicht mehr als Angeber durchgehen. Das ganze ‘Ich bin der Größte‘ war nur Selbstironie“, entschuldigt er sich live bei Ludowig.

Dass er dieses Image abgelegt habe, daran ist seine Freundin Laura Müller (19) „schuld“. „Sie machte mich darauf aufmerksam, dass viele meinen Humor nicht verstehen, weil sie mich eben nicht so gut kennen wie sie mich.“

Auf der Höhe von Pochers Shaming habe er sogar darüber nachgedacht, nie wieder nach Deutschland zu kommen und alle Konzerte abzusagen, gestand Wendler der Moderatorin ein.

Zum Glück entschied er sich dagegen. Inzwischen ist er nämlich auf dem besten Weg, ein Sympathieträger zu werden. Als bekannt wurde, dass er und Laura heiraten werden, waren die öffentlichen Unkenrufe längst verstummt.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt