News

Michael Jackson-Enthüllung: Spielen mit einem 11-Jährigen statt Party mit Erwachsenen

In seiner Biografie „Me“ äußert sich Elton John über den verstorbenen Sänger Michael Jackson und erzählt eine besorgniserregende Geschichte. 

Michael jackson
Elton John über Michael Jackson: „Ich dachte, er hätte den Verstand verloren.“ Foto: Getty Images

Sir Elton John spricht in seiner neu erschienenen Biografie „Me“ („Ich“) über viele Stars und Sternchen. Unter anderem äußert sich der Sänger dort über den bereits verstorbenen „King of Pop“ Michael Jackson. Offenbar hatte Elton John den Thriller-Sänger schon kennengelernt, als dieser erst 14 Jahre alt war. In seiner Biografie spricht er davon, dass Michael Jackson ein sehr liebenswertes Kind gewesen sei.

Michael Jackson
"King of Pop" Michael Jackson früher. / Getty Images

Später sei ihm dann allerdings einiges seltsam vorgekommen. So zitiert die Zeitschrift „Independent“ einige Textpassagen der Biografie, in denen Elton John über spätere Zusammentreffen der beiden Weltstars berichtet. Eine Situation mutet dabei besonders seltsam an. Bei einer Feier soll Michael Jackson sich plötzlich mit dem elfjährigen Sohn der Haushälterin zum gemeinsamen Spielen aus dem Staub gemacht haben, so John.

Michael Jackson TV-Serie kommt
Michael Jackson /Getty Images
 

Elton John über Michael Jackson: „Ich dachte, er hätte den Verstand verloren“

„Jedes Mal, wenn ich ihn in seinen späteren Jahren sah, dachte ich, er hätte den Verstand verloren“, gesteht Elton John in der Biografie weiter. Er erklärte sich sein Verhalten damit, dass Michael Jackson einfach nicht mit dem Erwachsenendasein klarkam. „Es war unfassbar traurig. Er war einfach nicht mehr da, nur in seiner eigenen Welt und gab sich nur noch mit den Leuten ab, die ihm sagten, was er hören wollte“, so der Sänger weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt